Commerzbank Aktiengesellschaft

Commerzbank mit 11 Prozent Bayer Aktienanleihe PLUS

Frankfurt/M. (ots) - Die Commerzbank begibt am 16. Januar 2001 eine Aktienanleihe auf Stammaktien der Bayer AG im Volumen von 10 Millionen Euro. Der Kupon der dreizehnmonatigen Anleihe beträgt 11 Prozent p.a., der Emissionspreis 99 Prozent. Diese neuartige Konstruktion der Aktienanleihe besitzt neben dem Basispreis ein weiteres Rückzahlungskriterium: eine Kursschwelle unter dem Basispreis. Wenn der Kurs der Aktie diese während der ganzen Laufzeit nicht berührt oder unterschreitet, wird die AktienanleihePLUS zu 100 Prozent des Nominalbetrags zurückgezahlt - selbst wenn die Aktie bei Fälligkeit unter dem Basispreis schließt. Dabei liegt die Kursschwelle in der Regel etwa 20-40 Prozent unter dem Kurs der Aktie bei Emission und bietet damit neben dem hohen Kupon ein zusätzliches Sicherheitsplus. Die Emittentin wird die Teilschuldverschreibung am 22. Februar 2002 entweder zu 100 Prozent des Nennbetrags von 1000 Euro oder alternativ durch Lieferung von 19 Stammaktien der Bayer AG zurückzahlen. Letztere Alternative wird die Emittentin nur dann wählen, wenn der Xetra-Schlusskurs am 18. Februar 2002 an der Wertpapierbörse in Frankfurt unter 52,63 Euro liegt und mindestens ein Xetra-Kurs der Bayer-Aktie auf oder unterhalb von 40 Euro festgestellt wurde. Die Valutierung der Anleihe, die in Xetra und an der Frankfurter, Stuttgarter und Düsseldorfer Wertpapierbörse gehandelt wird, erfolgt am 22. Januar 2001. WKN: 605 702 Reuters: COBABOND35 ots Originaltext: Commerzbank AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Verantwortlich: Commerzbank AG Zentraler Stab Kommunikation - Presse 60261 Frankfurt am Main Tel. (069) 136-22830 Fax (069) 136-22008 E-Mail: pressestelle@commerzbank.com Internet: http://www.commerzbank.de Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: