Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: SPD zieht Eignung von Verteidigungsminister zu Guttenberg in Zweifel

Köln (ots) - Köln. Der SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels stellt die weitere Eignung von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) für das Amt des Verteidigungsministers in Frage. Für den Fall, dass der frühere Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan und Ex-Verteidigungs-Staatssekretär Peter Wichert im Untersuchungsausschuss des Bundestages glaubwürdig machen könnten, dass Guttenberg über die Hintergründe ihrer Entlassung die Unwahrheit gesagt habe, werde es eng für den Minister. "Wir wollen wissen, wie das damals abgelaufen ist", sagte Bartels dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). Wenn Schneiderhans und Wicherts Version konträr zu der Guttenbergs stehe, "dann hat der Minister ein Problem. Denn die Frage lautet: Ist ein Minister, der nicht mehr glaubwürdig ist, für die Truppe die richtige Führungsfigur?" Nach Einschätzung der Union sind die Hintergründe des Rausschmisses gar "nicht Gegenstand des Untersuchungsausschusses". Darin gehe es um den Luftschlag von Kundus, bei dem am 4. September 2009 bis zu 142 Menschenstarben. Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: