Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: US-Autor T.C. Boyle: Der Papst ist ein Krimineller/Kondom-Verbot "verrückt"

    Köln (ots) - Der US-Erfolgsautor T.C. Boyle hat Papst Benedikt XVI. wegen dessen Haltung zur Empfängnisverhütung als "Kriminellen" bezeichnet. "Es ist verrückt, Kondome zu verbieten", sagte Boyle dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Die Vorstellung, so viele Kinder wie nur möglich zu zeugen, stamme aus biblischer Zeit, als die Stämme miteinander Krieg führten. Diese Zeiten seien lange vorbei. "Eine Geburtenkontrolle zu untersagen, ist unverantwortlich", betonte Boyle. Der Papst hatte zum Auftakt seiner Afrika-Reise in dieser Woche gesagt, ohne einen Mentalitätswandel sei die Aids-Problematik mit Kondomen nicht zu lösen. Es bestehe im Gegenteil das Risiko, das Problem zu vergrößern.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: