Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Pofalla hält FDP-Programmatik für eintönig

Köln (ots) - CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla will keinen Lagerwahlkampf. "Die FDP hat ihre Programmatik im Kern auf Steuerfragen reduziert", sagte Pofalla dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Die CDU als Volkspartei sei im Gegensatz dazu "viel breiter aufgestellt". Sie könne "umfassend auf die Bedürfnisse der Menschen antworten. Dazu ist die FDP gar nicht in der Lage". In Fragen der inneren Sicherheit und der Gesellschaftspolitik gebe es deutliche Unterschiede zwischen Union und FDP. "Im Bundestagswahlkampf werden wir eine klare Koalitionsaussage zugunsten der FDP machen. Doch als CDU führen wir einen eigenständigen Wahlkampf", sagte der Parteimanager. Dabei würden auch die Unterschiede zur FDP deutlich. "Eine Zweit-Stimmen-Kampagne der FDP zulasten der Union wird im Bund nicht erfolgreich sein." Zwar gebe es eine bürgerliche Mehrheit in Deutschland. Doch die Vorstellung von einem Lagerwahlkampf, wie sie der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hege, "gehört schon jetzt in den Mülleimer." Pressekontakt: Kölner Stadt-Anzeiger Politik-Redaktion Telefon: +49 (0221)224 2444 ksta-produktion@mds.de Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: