Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Polenz begrüßt Gesprächsangebot Obamas an den Iran

    Köln (ots) - Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Ruprecht Polenz (CDU), hat das Gesprächsangebot von US-Präsident Barack Obama an den Iran begrüßt. "Ich bin seit langem der Meinung, dass in unserer Strategie eine stärkere und direkte amerikanische Rolle notwendig ist", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). "Die Bereitschaft Obamas, ohne Vorbedingungen mit dem Iran zu sprechen, öffnet jetzt diesen Weg. Das ist ein Fortschritt, weil Gespräche immer Mittel zum Zweck sind und nicht Belohnung für irgendetwas. Ich hoffe, dass Teheran auf dieses Angebot eingeht." Gespräche könnten den USA auch helfen, "wieder eigene Eindrücke von den handelnden Personen in Teheran zu bekommen". Schließlich seien die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern bereits 1979 abgebrochen worden. Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich attestierte Obama "genau die richtige Herangehensweise", betonte aber, dass man dem Iran "auch sagen muss, was der Preis ist, wenn er auf diese neuen Angebote nicht eingeht. Das gehört mit zur Diplomatie." Die Verschärfung von Sanktionen sei möglich, wenn der Iran im Streit um sein Atomprogramm nicht einlenke.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: