Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Bund der Steuerzahler plant Umfrage zur Moral der Steuerzahler

    Köln (ots) - Der Bund der Steuerzahler will in einer Studie herausfinden, wie es um die Moral der Steuerzahler bestellt ist.   BdSt-Präsident Karl-Heinz Däke sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagsausgabe): "Ich befürchte, dass die Diskussion um staatliche Milliardenhilfen für Banken und Steuersünder in Liechtenstein negative Auswirkungen hat. Denn die Steuerzahler können nicht einsehen, dass sie für die Fehler anderer letztendlich gerade stehen müssen." Die repräsentative Meinungsumfrage soll im Laufe diesen Jahres in Zusammenarbeit mit der  Forschungsstelle für empirische Sozialökonomik in Köln durchgeführt werden. Däke: "Ein wesentlicher Bestandteil dieser Untersuchung wird sich mit der Frage befassen, wie sich die Themen Steuerhinterziehung und Steuerkriminalität auf die Steuermentalität und Steuermoral auswirken. Studien aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Moral immer dann steigt, wenn der Steuerzahler das Gefühl hat, dass mit seinem Geld sparsam und wirtschaftlich umgegangen wird. Da besteht ein enger Zusammenhang." Däke beklagt im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" auch, dass der Steuertarif in Deutschland die mittleren Schichten der Gesellschaft übermäßig stark mit der Einkommensteuer belaste. Er mahnte eine Einkommenssteuerreform an. "Die Tarife müssen an die Geldentwertung und die Einkommensentwicklung angepasst werden", erklärt Däke. Es müsse mehr für alle Steuerzahler übrig bleiben - und weniger für den Staat.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: