Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Einladend - Kommentar zum Fachkräftemangel

Heidelberg (ots) - Von Christian Altmeier

Schon seit Jahren warnen Studien davor, dass der deutschen Wirtschaft in den kommenden Jahren Hunderttausende gut ausgebildete Fachkräfte fehlen werden. Dieser Bedarf wird sich trotz der derzeit 3,2 Millionen Arbeitslosen hierzulande ohne weitere Zuwanderung nicht decken lassen. Zwar bleiben die Wirtschaft und die Bundesgentur für Arbeit auch weiterhin in der Pflicht, Arbeitslose besser zu qualifizieren. Doch lässt sich aus einem ungelernten Hilfsarbeiter - unter denen die Arbeitslosigkeit prozentual am höchsten ist - eben nicht ohne weiteres ein Ingenieur, Naturwissenschaftler oder Informatiker machen. Der weltweite Kampf um diese Experten ist hart - weshalb der Vorschlag von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle, Gastarbeitern ein Begrüßungsgeld zu zahlen, bestenfalls unter die Rubrik Sommerloch-Beitrag fällt. Auf diese Idee sind die Unternehmen, die mit zahllosen Vergünstigungen um Fachkräfte werben, längst selbst gekommen. Was von der Politik erwartet wird, ist vielmehr, die Einwanderungsregeln so zu gestalten, dass sie auf qualifizierte Arbeitnehmer einladend statt abschreckend wirken. Die Bluecard der EU ab dem kommenden Jahr ist dazu ein erster Schritt - der aber von weiteren Maßnahmen, wie einer Arbeitserlaubnis auch für die Ehepartner, flankiert werden muss.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0
Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: