Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Papst

    Heidelberg (ots) - Dieser Papst  sei nicht klar in seiner Haltung zum Antisemitismus? Nicht lernfähig? Es ist im Konflikt um Bischof Williamson und die    Pius-Bruderschaft eine Menge  Ehrabschneidung am Oberhaupt der katholischen Kirche versucht worden. Zu  Leuten wie Williamson, die ihren Antisemitismus immer noch religiös verbrämen und  auch sonst so tun, als sei    die Erde eine Scheibe und werde von der Sonne umkreist, hat Benedikt XVI. im Vorfeld seiner Israel-Reise erneut  die rote Linie gezogen. Damit korrigiert der Papst Fehler, die  andere in seinem Beraterumfeld begangen haben, indem sie Argumente und Informationen, die gegen eine Aufhebung der Exkommunikation gesprochen hätten, nicht in die Entscheidung einfließen ließen.  Antisemitismus und christlicher Glaube sind ein unversöhnbarer Gegensatz. Als Deutsche sind wir für diese Eindeutigkeit, die durch eine winzige Minderheit in Zweifel gezogen wurde, dankbar.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: