Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, zu: Milbradt

    Heidelberg (ots) - Es war "König Kurt" Biedenkopf, der dem ostdeutschen Musterland Sachsen den emotionalen Anschluss an die Glanzzeiten von  August dem Starken vermittelte. Ein halbwegs blühendes Land, inmitten von viel ostdeutscher Wüste. In diesem Ensemble der Besonderheit, die auf Fleiß und Originalität basiert, blieb Georg Milbradt der deplatzierte Technokrat. Mit der Pleite der SachsenLB hat der Volkswirtschaftler auf seinem ureigenen Fachgebiet gepatzt und damit seinen zahlreichen Gegnern die offene Flanke geboten. Aber erst die Privatgeschäfte mit dem insolventen Bankhaus, das in beträchtlicher Höhe dem Landeshaushalt und damit dem Steuerzahler auf der Taschen liegen wird, machten das Fass voll. Milbradt hatte seinen Vorgänger Biedenkopf  kalt abserviert, als diesem die Macht zu Kopf gestiegen war. Doch seinem eigener Absturz folgt nicht einmal  Bedauern. Von keiner Seite.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: