Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Winterreifenpflicht

Bielefeld (ots) - Eines steht fest: Winterreifen sorgen bei Schnee und Eis für mehr Sicherheit. Deshalb ist es absolut notwendig, endlich eine vernünftige Regelung zu treffen. Das aber ist nicht so einfach. Schließlich können die Reifenhersteller derzeit noch selbst bestimmen, was denn als Winterreifen gilt. Und so ein M+S-Symbol sagt da noch gar nichts aus - es prangt im Zweifel bei einem Produzenten aus Fernost auch auf einem extrabreiten Niederquerschnittsreifen, der für besonders schnelle Fahrten gedacht ist. Die Schneeflocke auf der Flanke des schwarzen Gummis ist da schon aussagekräftiger, haben sich doch die meisten Hersteller bei dieser Markierung auf bestimmte Standards geeinigt. Deshalb ist die nun von Verkehrsminister Ramsauer angekündigte Übergangslösung nicht wirklich glücklich. Es wird Zeit, ein eindeutiges Anforderungsprofil zu formulieren, damit Winterreifen auch als solche bezeichnet werden dürfen. Wichtig ist auch, winterliche Straßenverhältnisse konkret zu benennen. Die EU will das im nächsten Jahr europaweit regeln. Zeit wird's.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: