Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sicherheit am Flughafen

Halle (ots) - Es kann nicht sein, dass ein Mann, dessen Laptop verdächtig ist, weitergeht, als sei nichts gewesen. Auch sollte es nicht Minuten dauern, bis im Verdachtsfall die Bundespolizei informiert wird. Doch neben diesen offensichtlichen Versäumnissen weist der Vorfall in München auch auf strukturelle Defizite hin. So werden die Beschäftigten der privaten Sicherheitsfirmen nicht nur schlecht bezahlt. Sie stehen auch unter doppeltem Druck - von ihren Auftraggebern und den Fluggästen. Die Kontrolle soll effizient sein. Sie soll aber auch rasch vonstatten gehen und möglichst wenig Unannehmlichkeiten bereiten. Auch geht es um Kosten. Der Markt der Airlines ist hart umkämpft. Da sind Aufwendungen für Sicherheit nur ein unliebsamer Posten auf der Gesamtrechnung Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Jörg Biallas Telefon: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: