Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Schumachers Comeback

Bielefeld (ots) - Den Mythos Ferrari hat Michael Schumacher schon wiederbelebt. Jetzt versucht der 40-Jährige den Silberpfeilen neue Flügel zu verleihen. Das Comeback wäre schon eine Sensation gewesen, wenn es nur auf ein Jahr angelegt wäre, aber »Schumi« wird drei Jahre Vollgas geben mit Mercedes. Die Reaktion ist nahezu einhellig positiv. Gut für die Formel 1. Gut fürs Geld. Auch gut für Schumacher? Der Perfektionist mit dem sensationellen Popometer hat in seiner bisherigen Motorsportkarriere nichts dem Zufall überlassen. Ihm gelang es sogar, der »roten Göttin« und ihrer Entourage den italienischen Schlendrian auszutreiben. Wenn Michael Schumacher wieder in einen Rennwagen steigt, wird er fit sein. Körperlich und geistig. Denn der Kerpener fürchtet weniger eine Beschädigung seines Images, das ja durchaus Schrammen (Schummel-Schumi) hat, als vielmehr, dem Feld hinterherzufahren. Norbert Haug, Ross Brawn, Nico Rosberg und Michael Schumacher: Diese Kombination verspricht Erfolg. Es ist der Silberstreifen am Horizont, auf den die Formel 1 nach dem »annus horribilis« 2009 sehnsüchtig gewartet hat. Pressekontakt: Westfalen-Blatt Nachrichtenleiter Andreas Kolesch Telefon: 0521 - 585261 Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: