EUROFORUM Deutschland SE

Fraport AG und Lear Corporation GmbH gewinnen TOPIT Quality Award 2010

Düsseldorf (ots) - Die Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens Fraport AG und der Automobilzulieferer Lear Corporation GmbH sind die Gewinner des TOPIT Quality Award 2010, mit dem der Konferenz-Veranstalter IIR die erfolgreichsten Qualitätsmanagementprojekte eines Jahres auszeichnet. Das "prozessorientierte integrierte Managementsystem der Fraport AG" und das "Wackerdorf Ausschuss Kontroll-System (WAKS)" der Lear Corporation GmbH überzeugte die Jury des TOPIT Award durch die jeweilige Evidenz des Vorgehens mittels der jeweiligen Projektmanagement-Methodik. Das Konzept der Fraport AG zeichnete sich zudem durch seine Übertragbarkeit auf andere Geschäftsbereiche und Branchen aus. Die Jury urteilte in ihrer Preisbegründung für die Fraport AG: "Das beste Qualitätsmanagement-Projekt zur Implementierung einer rechtsfesten, nachhaltigen Prozessorganisation und -kultur sowie das beste Qualitätssicherungs-Projekt zur Steigerung der Effizienz und Effektivität in den Produktabläufen". Die Firma Lear Corporation GmbH erzielte mit ihrem erfolgreich eingesetzten, prozessorientierten System "WAKS" eine Reduzierung der Ausschuss- und Bearbeitungskosten von rund 60 Prozent. Die fehlerhaften Einzelteile werden durch eine eindeutig mit den Lieferanten festgelegte Fehlercodierung spezifisch per System erfasst und dient über Analysen, Aktionspläne und Kostenbelastungen der O-Fehler Zielverfolgung. Gesteigerte Kundenzufriedenheit und Produktqualität "Beide Siegerprojekte zeichnen sich stärker als die weiteren Mitwerber um den TOPIT Quality Award durch ein konsequent systematisches Vorgehen aus und wirken nachhaltig auf die Steigerung der Kundenzufrieden und der Qualität", waren sich die vier Qualitätsexperten der TOPIT-Jury einig. "Beide Projekte wurden effizient umgesetzt - ohne im richtigen Moment den notwendigen Pragmatismus zu vergessen", betonten Prof. Dr. André M. Schmutte (Hochschule für angewandtes Management, Erding), Bernd von Regius (Ford Werke), Thomas Kupka (Vaillant Group) und Dr. Heinz-Josef Heinrichs (Nemak Europe). "Dieses Jahr sind zwei Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen ausgewählt worden", erläuterte Jury-Mitglied Schmutte weiter. Das eine sei ein klassisches, aber professionelles und mit Erfolg implementiertes Projekt auf der Produkt- und Prozessebene. Das andere Konzept bewege sich auf der Unternehmensebene und ziele damit auf die "Unternehmensqualität". Die Fraport AG zielt mit ihrem nun ausgezeichneten Managementsystem auf die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung einer rechtssicheren, prozessorientierten und optimierten Organisation und will zufallsgesteuerte Entscheidungsprozesse reduzieren und damit den nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern. Das Qualitätsprojekt der Lear Corporation wurde unter anderem mit dem Ziel implementiert, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, eine Bestandssicherheit im Ausschusslager zu garantieren sowie Verwaltungsaufwand und Lieferantenmeetings zu reduzieren. Weitere Informationen zum TOPIT Quality Award 2010 und die Möglichkeiten zur Bewerbung für den TOPIT 2011 finden Sie unter: http://www.qualitaet-konferenz.de/?pr Pressekontakt: Dr. phil. Nadja Thomas Senior-Pressereferentin IIR - ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax: +49 211/96 86-43 87 E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: