MSD SHARP & DOHME GmbH

Informationsquelle Internet
MSD stellt Arzneimittelinformationen frei zugänglich und barrierefrei bereit

Haar (ots) - Laut einer aktuellen Untersuchung(1), die in der Dezemberausgabe des Fachjournals "Pharma Recht" publiziert wurde, stellt MSD seine Fachinformationen und Beipackzettel im Internet frei zugänglich und barrierefrei bereit. Der Untersuchung zufolge gibt es nur zwei weitere Unternehmen, die ihre Fachinformationen entsprechend zur Verfügung stellen. Bei den Beipackzetteln sieht es kaum besser aus: laut der Studie ist MSD eines von nur fünf Unternehmen, die die Beipackzettel in dieser Form anbieten. Die Bereitstellung durch die pharmazeutischen Unternehmen kann aber bedeutend zur Sicherheit und zum Erfolg einer Behandlung sowie zur Therapietreue beitragen.

Freier Zugang für Interessierte

   - Frei zugängliche Beipackzettel: Die Beipackzettel der 
     Arzneimittel von MSD sind auf der Unternehmenshomepage 
  www.msd.de frei zugänglich. Nur fünf weitere Unternehmen, die in
     der Untersuchung betrachtet wurden, bieten diesen Service 
     ebenfalls an. 
   - Barrierefreier Zugang zu Beipackzetteln: Damit auch Blinde und 
     Sehbehinderte auf die Informationen zu Arzneimitteln zugreifen 
     können, nimmt MSD am PatientenInfo-Service® der Roten Liste 
     Service GmbH (www.patienteninfo-service.de) teil. Dafür wurden 
     die Beipackzettel aller MSD Präparate, die von den Patienten 
     selbst angewendet werden, barrierefrei aufbereitet. Blinde 
     können dort ein navigierbares Hörbuch abrufen und Sehbehinderte 
     eine barrierefreie Website mit Vorlesefunktion sowie 
     Inversdarstellung nutzen. Außerdem stehen die Beipackzettel als 
     normales PDF und als Großdruck bereit. Insgesamt sind ca. 1.100 
     Beipackzettel beim PatientenInfo-Service® zu finden; 105 davon 
     sind von MSD. Damit ist MSD eines von 30 Unternehmen, die an dem
     PatientenInfo-Service® teilnehmen. Insgesamt bieten weniger als 
     fünf Prozent der pharmazeutischen Unternehmen in Deutschland 
     ihre Beipackzettel in dieser Form über den 
     PatientenInfo-Service® an. 
   - Frei zugängliche Fachinformationen: Obwohl die in erster Linie 
     für Fachkreise bestimmten Fachinformationen zu den Arzneimitteln
     auch anderen Interessierten frei zugänglich zur Verfügung 
     gestellt werden können, nutzen gerade einmal drei von zwölf 
     pharmazeutischen Unternehmen diese Möglichkeit der 
     Informationsbereitstellung. 

Barrierefrei heißt auch verständlich

Ein zentraler Aspekt der barrierefreien Aufbereitung ist die Verständlichkeit. Deshalb engagiert sich MSD seit 2009 in der Arbeitsgemeinschaft Beipackzettel, die anlässlich des Pfizer-Patienten-Dialogs 2006 von Patientenvertretern und Pfizer gegründet wurde. Seitdem konnte sie einige neue Mitglieder gewinnen. So haben sich verschiedene Patienten- und Seniorenorganisationen sowie drei forschende Arzneimittelhersteller, u.a. MSD, angeschlossen. Gemeinsam arbeiten sie daran, Beipackzettel für Patienten verständlicher zu machen. So tragen die pharmazeutischen Unternehmen zur Sicherheit und zum Erfolg der Behandlung bei. Im Gespräch mit den Patienten haben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sieben wesentliche Kriterien für patientenfreundliche Beipackzettel, z.B. kurze Sätze und keine Fremdwörter, definiert.

Quelle:

(1) Runge, Matthias. 2014. "Zugangsbeschränkung für Arzneimittelinformationen im Internet - Insbesondere im Zusammenhang mit der Beschränkung des Zugriffs auf Arzneimittelinformationen durch einen "DocCheck"-Zugang". PharmaR 12: 560-568. (S. 562).

Verantwortung bei MSD:

MSD hilft heilen - und übernimmt Verantwortung. Unsere Corporate Responsibility-Programme und die Spenden in Höhe von rund 1,7 Milliarden US Dollar erreichten 2012 fast 270 Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Im Mittelpunkt unseres Engagements stehen Zugang zu Gesundheitsversorgung für alle, ökologische Nachhaltigkeit sowie Transparenz und Ethik und natürlich die MSD Mitarbeiter. Mehr Informationen zu unseren Corporate Responsibility-Programmen erhalten Sie hier: www.merckresponsibility.com

Presseinformationen von MSD sind im Internet unter www.msd-presse.de abrufbar.

Über MSD:

MSD gehört zu Merck & Co., Inc., mit Sitz in Kenilworth, NJ, USA, einem global führenden Gesundheitsunternehmen. Mit seinen verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, Impfstoffen, Biologika und den Präparaten für die Tiergesundheit in verschiedenen Therapiebereichen bietet MSD in mehr als 140 Ländern umfassende und innovative Lösungen für Gesundheit. Besondere Anliegen von MSD sind darüber hinaus die Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung und der verbesserte Zugang zu Medikamenten. Dafür engagiert sich MSD in weitreichenden Gesundheitsprogrammen und Partnerschaften. In Deutschland hat die Unternehmensgruppe ihren Sitz in Haar bei München.

MSD ist erreichbar unter Tel: 0800 673 673 673; Fax: 0800 673 673 329; E-Mail: infocenter@msd.de; Internet: www.msd.de, www.univadis.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Stephanie Ralle-Zentgraf, MSD SHARP & DOHME GMBH, Lindenplatz 1,
85540 Haar, Tel.: 089 4561-1540, Fax: 089 4561-1329, E-Mail:
stephanie.ralle-zentgraf@msd.de

Original-Content von: MSD SHARP & DOHME GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MSD SHARP & DOHME GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: