Messe Berlin GmbH

ART FORUM BERLIN 2002
Die internationale Messe für Gegenwartskunst vom 26. - 30. September
Vernissage: 25. September 2002

    Berlin (ots) -
        
    ART FORUM Berlin 2002:
    Vorbereitungen haben begonnen -
    Internationaler Galerienbeirat gegründet
        
    Das ART FORUM BERLIN findet vom 26. bis 30. September 2002 zum
siebenten Mal auf dem Messegelände Berlin in den Hallen 21 bis 23
statt. Diese internationale Messe für Gegenwartskunst ist Europas
einzige Veranstaltung, die sich ausschließlich der Gegenwartskunst
der neunziger Jahre bis hin zu den jüngsten Tendenzen widmet. Nicht
nur Sammler und Galeristen aus Europa und Übersee sind alljährlich
von dieser Messe in der deutschen Hauptstadt begeistert. Das ART
FORUM BERLIN hat sich auch vor allem international endgültig
durchgesetzt. Das ART FORUM Berlin bietet für Sammler das perfekte
Ambiente, in dem man neue Künstler und neue Kunstprojekte aus aller
Welt entdecken kann.
    
    2001 konnte "die progressivste und konsequenteste aller
Moderne-Messen", wie das Handelsblatt formulierte, mit 23.800
Besuchern einen neuen Rekord verzeichnen. Und ein kanadischer Sammler
zum Beispiel urteilte über seinen Besuch im letzten Jahr: "Aufregende
Kunst in einer aufregenden Zeit und in einer aufregenden Stadt - was
könnte besser sein".
    
    Die organisatorische Umstrukturierung des ART FORUM BERLIN, die im
Jahr 2001 eingeleitet wurde, ist jetzt vollzogen. Bisher wurde das
ART FORUM BERLIN von der EUROPEAN GALLERIES Projektgesellschaft und
der Messe Berlin gemeinsam veranstaltet. Seit Anfang des Jahres
arbeitet die Messe Berlin und ein internationaler Galerienbeirat
zusammen, der die Rolle der Projektgesellschaft EUROPEAN GALLERIES,
den Begründern der Messe, übernommen hat und zukünftig mit der Messe
Berlin das ART FORUM BERLIN gestaltet.
    
    Der internationale Galerienbeirat widmet sich der sachkundigen
Beratung der Messe Berlin bei der konzeptionellen und inhaltlichen
Ausrichtung der internationalen Messe für Gegenwartskunst und setzt
sich aus den folgenden Galeristen zusammen:
    
    - Ciléne Andréhn, Stockholm
    - Gerd Harry Lybke, Berlin
    - Christian Nagel, Köln/Berlin
    - Anthony Reynolds, London
    - Burkhard Riemenschneider, Berlin
    - Aidan Salakohova, Moskau
    - Barbara Thumm, Berlin
    - Thilo Wermke, Berlin.
    
    Eine jährlich wechselnde, international besetzte Zulassungsjury
wird aus den eingegangenen Bewerbungen die Teilnehmer der
diesjährigen Veranstaltung auswählen.
    
    Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat die
Schirmherrschaft für das ART FORUM BERLIN 2002 übernommen. Er
begründete seine Unterstützung einerseits damit, dass das ART FORUM
BERLIN sich einen hohen Qualitätsanspruch erworben habe und
andererseits mit dem internationalen Profil und der positiven
Anziehungskraft von internationaler Messe für Gegenwartskunst und
Berliner Kunstszene, die für Berlin einen besonderen Gewinn
darstellen.
    
    Parallel zum ART FORUM BERLIN wird es wieder im Rahmen des
"Kunstherbst Berlin" zahlreiche Ausstellungen und Events geben. Zu
den Höhepunkten gehört eine Ausstellung neuer Arbeiten von Gerhard
Richter im Deutschen Guggenheim Museum Berlin, die Ausstellung
"Spatial - Über die Herstellung von Räumen" im DaimlerChrysler
Contemporary. Die KW Kunst-Werke Berlin e.V. zeigen "Mexico City: An
exhibition about the exchange rate of bodies and values". Außerdem
findet im Haus der Kulturen der Welt das "Mexiko Festival
MEXartes"statt. Im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - ist
"Gerold Miller Werkraum XI" zu sehen und die Ifa-Galerie präsentiert
"Russische Avantgarde Michail Tschernischow, Arbeiten 1961 bis 1980".
        
    Das ART FORUM BERLIN 2002 - Die internationale Messe für
Gegenwartskunst - findet vom 26. bis 30. September 2002 auf dem
Messegelände Berlin statt. Die Veranstaltung wird am 25. September
mit der Vernisssage eröffnet.
    
    
    Weitere Informationen erhalten Sie unter
    www.art-forum.de / www.art-forum-berlin.com

    
ots Originaltext: Messe Berlin GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Peter Köppen
Telefon 030 / 3038 2275
Telefax 030 / 3038 2141
e-mail: presseteam-03@messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
D-14055 Berlin
    
Veröffentlichung kostenfrei - Beleg erbeten

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: