Messe Berlin GmbH

Internationale Tourismus-Börse ITB Berlin 2002 vom 16. bis 20. März / ITB 2002: "Open for business"

    Berlin (ots) - Peter de Jong, President and CEO, Pacific Asia
Travel Association (PATA), Bangkok: "Heute ist es wichtiger denn je,
dass sich Tourismus-Fachleute um ihre Kunden kümmern und über die
neuesten Entwicklungen in der internationalen Tourismus-Wirtschaft
und über neue Produkten informiert sind. Beim Tourismus geht es um
Menschen. Deshalb hängt unser Erfolg in hohem Maß von einer
branchenweiten Vernetzung ab. Eine der besten Möglichkeiten bietet
sich jedes Jahr im März auf der Internationalen Tourismus-Börse ITB
Berlin. Die ITB Berlin ist und bleibt eine bedeutende globale
Plattform, die von führenden Unternehmen der Tourismus-Industrie und
von weltweiten Destinationen zur Begegnung und zum Geschäftsabschluss
genutzt wird."
    
    Mit dieser Aussage bekräftigt der Präsident der PATA, Peter de
Jong, dass die Internationale Tourismus-Börse seit über drei
Jahrzehnten ein unbestrittener Qualitätsbegriff ist. Denn wie keine
andere touristische Veranstaltung befriedigt sie das
Kommunikationsbedürfnis einer dynamischen Industrie. In jedem Jahr
beteiligen sich Aussteller aus über 180 Ländern und Gebieten. Nach
dem Rekordergebnis 2001 wird die ITB Berlin im Jahre 2002 mit der
zweitgrößten Ausstellerzahl in ihrer Geschichte aufwarten. Die
Internationale Tourismus-Börse ITB Berlin "is open for business".
    
    Ed Fuller, President and Managing Director, International Lodging
Marriott International, London, bestätigt den internationalen Ruf der
ITB Berlin: "Es scheint, als gäbe es niemanden in der weltweiten
Reise- und Tourismusbranche, der nicht zur ITB Berlin kommt. Damit
wird die Messe zu einer der zeit- und kosteneffizienten Treffpunkte,
um neue Kunden zu kontaktieren, neue Partnerschaften einzugehen und
Geschäfts-Beziehungen zu stärken."
    
    Dr. H. Jochen Martin, der Hauptgeschäftsführer des Deutschen
Reisebüro- und Reiseveranstalter Verbandes (DRV) betont in seinem
Statement: "Die ITB Berlin ist verdient und nach wie vor anerkannt
als die internationale Leitmesse der Tourismus-Branche. Als weltweite
Nummer eins hat sie sich über lange Zeit durch ständiges Anpassen an
Branchenentwicklungen und Marktgegebenheiten diese Position
erarbeitet und bewahrt. Ausgehend von dieser Qualität wird sie ihre
Spitzenposition auch in Zukunft halten. Dies gilt nicht nur in guten,
sondern gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, weil
Unternehmen und Destinationen in der Kontinuität des Messeauftritts
ein ausgesprochen wirtschaftliches Marketinginstrument zur Verfügung
steht.
    
    Den DRV verbindet mit der ITB Berlin eine langjährige
Partnerschaft. Traditionell ist unser ITB-Stand Anlaufstelle für
Branchenvertreter, Politik und Medien aus dem In- und Ausland. Um
noch mehr Fachbesucher zu gewinnen, bieten wir Reisebüromitarbeitern
gemeinsam mit der Messe Berlin spezielle Konditionen für
kostengünstige ITB-Besuche."
    
    Die Zahl der Fachbesucher auf der ITB Berlin ist in den letzten
Jahren kontinuierlich gewachsen und trotz eines Rückganges des
Geschäftsvolumen in der internationalen Tourismus-Wirtschaft, rechnet
die Messe Berlin zur ITB 2002 erneut mit einer Fachbesucherzahl, die
über 50.000 liegen wird. Die Branchenverteter erwarten von der ITB
Berlin, dass sie deutliche Signale setzen wird, wohin die Reise der
internationalen Tourismus-Wirtschaft geht.
    
    Ursula Schörcher, die Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen
Zentrale für Tourismus (DZT) und auch Vorsitzende des Fachbeirates
der ITB Berlin ist, führt dazu aus: "Ich bin nach wie vor überzeugt:
Eine Präsenz auf der ITB Berlin ist und bleibt für alle am Tourismus
Beteiligten wichtig. Die ITB Berlin ist der Impulsgeber für die
internationale Tourismus-Wirtschaft. Hier treffen sich alle wichtigen
Destinationen der Welt, Tourismus-Wirtschaft, Verbände, Hotellerie
und weitere Akteure des Tourismus weltweit. Diese Messe bleibt
Leitmesse des Tourismus und Spiegelbild eines global operierenden
Wirtschaftszweiges. So bedauerlich Absagen sind: Das Kerngeschäft ist
nicht betroffen - 181 Länder und Gebiete als Destinationen sowie die
internationale Hotellerie zeigen Präsenz, aus den USA kommt statt
Absagen ein klares Bekenntnis zum persönlichen Auftritt als
vertrauensbildende Maßnahme. Das Konzept der Marktsegmente bietet ein
bewährtes zielgruppenorientiertes Forum für Entwicklungen und Trends
im Tourismus. Kommunikation zur Vertrauensbildung ist die richtige
Antwort auf die allzu oft zitierte Krise. Wer die Krise betont,
beschwört sie immer wieder herauf. Die Vorzeichen deuten auf
schnellere Erholung als erwartet. Die Weichen für eine 'gesunde' und
erfolgreiche ITB 2002 gerade für die Fachbesucher sind gestellt: Die
Messe ist Kommunikations- und Marketingforum für direkte
Fachgespräche über neue Produkte und Reiseformen, für Kontakt und
Imagepflege und Geschäfts-abschlüsse."
    
    Spanien zählt zu den größten Ausstellern der ITB Berlin und
verzeichnet mit seinem touristischen Angebot bei den Fachbesuchern
und beim reiseinteressierten Publikum großes Interesse. Tifany
Blackman, Direktorin der IBATUR - Fremdenverkehrsorganisation der
Balearen- : "Die Comunidad Autónoma de las Isla Baleares und zuvor
die Fomento de Turismo de Mallorca freut sich zum 12. Mal in Folge
als Aussteller an der ITB Berlin teilzunehmen. Wir hoffen, dass auch
im Jahr 2002 unsere Messepräsenz so fruchtbar sein wird wie in der
Vergangenheit, denn wir halten die ITB Berlin für eine der
wichtigsten Plattformen der Tourismusbranche weltweit. In diesem Sinn
bereitet sich die Consellería de Turismo zusammen mit den anderen
Ausstellern auf die Projekte und Kontakte vor, für die wir die Messe
nutzen wollen. Und wir hoffen auf die gleichen Erfolge wie in den
Vorjahren."
    
    Veröffentlichung kostenfrei Publication free of charge Publication
gratuite
    
    Beleg erbeten File copy requested Sollicitons copie
    
    
ots Originaltext: Messe Berlin GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
D-14055 Berlin
Pressekontakt: Peter Köppen
Telefon 030 / 3038 2275
Telefax 030 / 3038 2141
e-mail: presseteam-03@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: