Messe Berlin GmbH

Statement von Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA anlässlich der Eröffnung der CMS Berlin 2015

Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA bei der Eröffnung der CMS Berlin 2015. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH"

Berlin (ots) - Der deutsche Markt präsentiere sich derzeit weitgehend stabil. Diese Einschätzung gab Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA, zum CMS-Messebeginn. Die zirka 50 Anbieter von Reinigungssystemen für den gewerblichen und industriellen Einsatz mit insgesamt rund 5.200 Mitarbeitern im deutschen Markt erwirtschafteten nach seinen Worten im vergangenen Jahr über 930 Millionen Euro. Der Exportanteil belaufe sich dabei auf etwa 72 Prozent. Der Weltmarktanteil der deutschen Anbieter liege bei etwa 18 Prozent, der Marktanteil in Europa erreiche knapp 50 Prozent. In Südeuropa hätten sich die Märkte größtenteils stabilisiert oder seien auf dem Weg dahin. "Im restlichen Europa haben sich Großbritannien, die Niederlande und Polen für unsere Industrie besonders positiv entwickelt", so Asch. Der Quasi-Wegfall des russischen Marktes mache der deutschen Industrie jedoch schwer zu schaffen. "Wichtige Märkte außerhalb des Euro-Raumes wie die USA sind in ordentlicher Verfassung, Südostasien ist trotz einzelner Herausforderungen insgesamt leicht positiv", ergänzte der VDMA-Fachverband-Vorsitzende.

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Pressereferent
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038-2218
F +49 30 3038-2287
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: