Messe Berlin GmbH

ITB Berlin Kongress: Experten teilen ihr Wissen

Berlin (ots) - ITB Berlin Kongress nimmt Trendthema Sharing Economy unter die Lupe - Namhafte Experten mit aktuellen Einschätzungen zur Zukunft des Reisevertriebs, mobilem Marketing und Film-Tourismus - Eintritt für ITB Berlin Besucher kostenlos

Sharing is caring: Beim ITB Berlin Kongress steht dieses Jahr das Thema Sharing Economy im Mittelpunkt. Dem aktuellen und viel diskutierten Trend wird in verschiedenen Sessions auf den Grund gegangen. Darüber hinaus erfahren Besucher des führenden Think Tanks der internationalen Reiseindustrie vom 4. bis 7. März 2015 Neues zu Hochgebirgstourismus, der Kreuzfahrtindustrie und nachhaltiger Tourismusentwicklung in Deutschland. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Besucher der ITB Berlin kostenfrei.

Mit einem brandheißen Thema startet der ITB Future Day am 4. März. In einer Keynote entwirft Simone Menne, CFO Deutsche Lufthansa AG, eine Vision von der Zukunft des Weltluftverkehrs. Darren Huston, President & CEO Priceline Group, Booking.com verrät im Anschluss im Executive Interview mit Philip C. Wolf, Gründer von PhoCusWright, seine Erfolgsgeheimnisse und wie er die Zukunft des Reisevertriebs sieht. Ob und wie sich das weltweite Reiseverhalten verändert hat, belegt der ITB World Travel Trends Report, dessen aktuelle Ergebnisse Rolf Freitag, CEO IPK International, vorstellt. Wie soziale, ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit auf Reisen in Einklang gebracht werden kann, erläutert Bruce Poon Tip, Gründer des weltweit tätigen Reiseveranstalters G Adventures.

Der ITB Marketing and Distribution Day am 6. März widmet sich in einem Executive Interview dem spannenden Trendthema Sharing Economy. Pierre-Dimitri Gore-Coty, General Manager West & North Europe des viel diskutierten Online-Vermittlungsdienstes Uber, spricht über neue Geschäftsmodelle und die Revolution in der Branche, die der Fahrdienst losgetreten hat. Olivier Grémillon, Managing Director Airbnb Europe & Africa, beleuchtet den Trend Sharing Economy aus Sicht des führenden Vermittlers für Privatunterkünfte. Wie die digitale Transformation auch Unternehmenskultur und Führungsmethoden der Tourismusbranche erfasst hat, diskutieren unter anderem Leila Summa, Lead Travel Industry DACH Facebook, Marco Ryan, Chief Innovation Officer Thomas Cook Group und Thomas Helbing, Vorstand Ray Sono AG. Andy Pang, Measurement Lead EMEA Facebook, und der Reiseblogger Melvin Böcher gehen in einem Vortrag der Frage nach, wie sich mobiles Marketing auf Social Media Plattformen wie Facebook optimieren lässt und mittels ROI-Messungen überprüfbar wird. Einblick in die Urlaubsreisetrends 2025 gibt die Reiseanalyse 2015 der FUR. Prof. Dr. Martin Lohmann, Leuphana Universität Lüneburg und Geschäftsführer NIT - New Insights for Tourism, präsentiert ein detailliertes Bild der zukünftigen Reisenachfrage in Deutschland.

Beim ITB Destination Day am 4. März geht es unter anderem um den Kreuzfahrtmarkt Asien, den Helge Grammerstorf, Director CLIA Deutschland, mit seinen Gästen diskutiert. Ob Sharing Economy als Turbo oder Sprengsatz in Tourismusdestinationen fungiert, wird am zweiten ITB Destination Day am 5. März ausgelotet. Roman Bach, CEO 9flats.com, Dr. Jörg Kahler, Rechtsanwalt GSK Stockmann und Kollegen, Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA) e.V., sowie Burkhard Kieker, Geschäftsführer visitBerlin, sprechen über Konfliktsituationen und welche Gesetzesänderungen zu erwarten sind. Mit neueren empirischen Studienergebnissen aus der Alpenregion gewährt Prof. Dr. Ralf Roth, Leiter Institut für Natursport und Ökologie, Deutsche Sporthochschule Köln, einen Blick auf die Zukunft des Wintersports. Sie zeigen, wie Tourismusanbieter auf die veränderten Bedingungen reagieren sollten. Touristische Potentiale aus Sicht eines Extremsportlers erläutert Guido Kunze, Extremsportler und mehrfacher Weltrekordhalter. Er gibt Anregungen, wie ein nachhaltiger Tourismus in oftmals sehr sensiblen Regionen aussehen kann. Im Rahmen des ITB Destination Days am 6. März wird unter anderem über den boomenden Film-Tourismus diskutiert. Den Erfolg von gezieltem Film-Marketing in den Destinationen erörtern zum Beispiel der preisgekrönte Reisejournalist Doug Lansky und Olivier Henry-Biabaud, CEO TCI Research/Travelsat. Wie Förderchancen für Tourismusprojekte in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020 am besten ausgeschöpft werden, erklärt Pierre-Étienne Métais, Managing Director "EMCRA - Europa aktiv nutzen".

Die Entwicklung und Risiken des Hochgebirgstourismus stehen beim diesjährigen ITB CSR Day am 6. März auf dem Programm. Bekannte Experten wie Donald Bäcker, Wettermoderator des ARD Morgenmagazins, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Institute for Advanced Sustainabillity Studies (IASS), Umweltminister a.D. und früherer Direktor des Umweltprogramms der UNEP in Nairobi, der Wanderexperte Manuel Andrack, Ingo Nicolay, Geschäftsführer DAV Summit Club, Prof. Dr. Edgar Kreilkamp, Leuphana Universität Lüneburg, Rajan Kotru, ICIMOD (Institute for Integrated Mountain Development), der Extrembergsteiger Hans Kammerlander und Manfred Seebauer, Projektleiter des GIZ Projekts in der Kailash Region diskutieren über die zunehmende Attraktivität von Hochgebirgsregionen für Reisende. Zum Thema nachhaltige Tourismusentwicklung gibt Matthias Beyer, Managing Director Mascontour, ein Impulsreferat unter dem Motto "Ladenhüter oder Leuchtturm", gefolgt von einem Interview und einer Podiumsdiskussion.

Für Berufseinsteiger ist der ITB Young Professionals Day der richtige Anlaufpunkt. Der Wirtschaftsjournalist und Autor Jochen Mai klärt in seinem Vortrag zu "Business-Knigge" über Gepflogenheiten und Fallstricke im Berufsleben auf. Wie man mit der richtigen Lebenseinstellung zum beruflichen Erfolg kommt, gibt Erich Sixt, Vorsitzender der Vorstandes Sixt SE, in seinem Vortrag an die Zuhörer weiter. In einer Interview-Session mit Michael Buller, Vorstand Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) dreht sich alles um Technologiekompetenz und wie sie zum Karrierekick in der Tourismusbranche verhelfen kann. Abgerundet wird der Tag mit der Verleihung des ITB-Wissenschaftspreises der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT e.V.) unter der Moderation von Prof. Dr. Anita Zehrer, Vizepräsidentin und Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft DGT und MCI Innsbruck.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. 
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. 
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com. 
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf 
http://newsroom.itb-berlin.de 
Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im 
Bereich "Presse-Service"/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren 
Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds. 

Pressekontakt:

Astrid Zand
Pressereferentin
ITB Berlin / ITB Asia
Tel.:+ 49 30 3038-2275
zand@messe-berlin.de
www.itb-berlin.de
www.itb-kongress.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: