Deutscher Bauernverband (DBV)

"Intensiver Dialog der Landwirtschaft mit Politik und Verbrauchern" DBV-Präsident zieht Bilanz zur IGW 2014

Berlin (ots) - (DBV) "Die Internationale Grüne Woche 2014 war ein Erfolg. Sie hat sich zu einer internationalen agrarpolitischen Diskussionsplattform entwickelt. Das Dialog-Angebot der Land- und Ernährungswirtschaft an die Verbraucher, sich über die moderne Landwirtschaft und den Wert der Lebensmittel realitätsnah zu informieren, wurde mit großem Interesse angenommen. Der ErlebnisBauernhof erlebte einen Ansturm von Messebesuchern und war ein Besuchermagnet." Dies erklärte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, in einer vorläufigen Bilanz zur Grünen Woche 2014. Allein bis Freitag informierten sich mehr als 200.000 Besucher auf dem ErlebnisBauernhof. Fast 9.000 Kinder und Jugendliche haben Einblicke in die Herstellung von Lebensmitteln erhalten.

Politiker von Bund und Ländern, aber auch aus der EU-Kommission sowie zahlreiche Vertreter der Wissenschaft, der Agrarwirtschaft, der Kirchen, von Verbänden und gesellschaftlichen Organisationen erörterten mit den Bauern die Zukunftsfragen der Landwirtschaft und Lösungsansätze zur Welternährung. "Auch die politische Bedeutung der Grünen Woche zu Beginn des Jahres hat mit der Agrarministerkonferenz, an der 70 Agrarminister teilnahmen, mit dem Wirtschaftspodium mit Spitzenvertreter der Agrarwirtschaft und Vorständen aus DAX-Unternehmen der Branche an Gewicht gewonnen. Die Diskussionen auf der Grünen Woche umfassten Themen wie eine nachhaltige, effizient arbeitende Land-und Ernährungswirtschaft zur Sicherung der Ernährung bei steigender Weltbevölkerung als auch die Weiterentwicklung der Agrarpolitik und die Fortentwicklung der Tierhaltung und des Tierwohls", betonte Rukwied.

In mehreren Interviews zum Abschluss der Grünen Woche hat der Bauernpräsident noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig der Dialog mit den Verbrauchern für die Bauernfamilien und die deutsche Landwirtschaft sei. Ein weiterer Höhepunkt der Öffentlichkeitsarbeit werde der Tag des offenen Hofes am 14. und 15. Juni 2014 sein, zu dem bundesweit die Höfe mit Ackerbau, Obst und Gemüse sowie Tierhaltung einladen.

Mit einem Spendenscheck von über 40.000 Euro konnten die Aussteller des ErlebnisBauernhofes erneut eine eindrucksvolle Unterstützung der Deutschen Welthungerhilfe für deren Arbeit in Afrika und Asien leisten. Die Aussteller hatten auf ihre Einnahmen beim Verkauf von Produkten teilweise oder ganz zugunsten dieser gemeinnützigen Organisation verzichtet.

Pressekontakt:

Kontakt:
Deutscher Bauernverband
Dr. Michael Lohse
Pressesprecher
Tel.: 030 / 31904 240

Original-Content von: Deutscher Bauernverband (DBV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Bauernverband (DBV)

Das könnte Sie auch interessieren: