Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Brot statt Böller 2001
Erste gute Tat im Neuen Jahr für Frauen in Afghanistan

    Bonn (ots) - "Spass muss sein. Doch wollen wir dabei die Menschen
nicht vergessen, die am letzten Tag des Jahres wenig Grund zum Feiern
haben", erklärt Ingeborg Schäuble, Vorsitzende der Deutschen
Welthungerhilfe. Gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund ruft sie
deshalb wieder zur Aktion "Brot statt Böller" auf.
    
    "Brot statt Böller" richtet sich nicht gegen den althergebrachten
Feuerwerkszauber in der Silvesternacht. Die Aktion will vielmehr dazu
ermutigen, guten Vorsätzen für das kommende Jahr direkt die erste
gute Tat folgen zu lassen: mit einer Spende für Menschen, die auch an
den Tagen der Jahreswende um das Überleben kämpfen.
    
    Der Erlös von "Brot statt Böller" geht dieses Mal an ein Projekt
der Deutschen Welthungerhilfe in Afghanistan. Besonders
alleinstehende Frauen und Mädchen leiden unter den Folgen des Krieges
und der seit drei Jahre andauernden Dürre große Not. Sie müssen ihre
Kinder und jüngeren Geschwister versorgen, durften aber unter der
Herrschaft der Taliban keiner bezahlten Arbeit mehr nachgehen.
Deshalb betteln viele von ihnen heute auf dem Markt. In den Regionen
von Kabul, Jalalabad und Mazar-i-Sharif werden sie in den kommenden
Monaten von Mitarbeiterinnen der Deutschen Welthungerhilfe gezielt
unterstützt und beraten: Der Zugang zu Kleinstkrediten soll ihnen
dabei helfen, wieder landwirtschaftliche und handwerkliche
Aktivitäten beginnen und damit ein eigenes Einkommen erwirtschaften
zu können.
    
    
    Spendenkonto:
    Deutsche Welthungerhilfe, Konto Nr. 1115, Sparkasse Bonn (BLZ 380
500 00)
    
    
ots Originaltext: Deutsche Welthungerhilfe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Herausgeber:
Deutsche Welthungerhilfe
Adenauerallee 134
53113 Bonn
Telefon: (02 28) 22 88-0
Mobilfunk: (0 172) 25 25 962
Telefax: (02 28) 22 88-188

Ansprechpartner:
Ulrich Post, Simone Pott, Dr. Iris Schöninger
(Durchwahl 22 88-117/132)

Sekretariat:
Doris Theisen (Durchwahl: 22 88-128)
e-mail: presse@welthungerhilfe.de
Internet: www.welthungerhilfe.de

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: