Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Welthungerhilfe-Mitarbeiter aus Kongo evakuiert

    Bonn (ots) - Zwei Mitarbeiter der Deutschen Welthungerhilfe sind
heute morgen aus dem Kongo evakuiert worden, nachdem sie von
bewaffneten Milizen im Projektbüro in Bunia im Nordosten der
Demokratischen Republik Kongo mit Waffen bedroht worden waren. Die
beiden Deutschen befinden sich gegenwärtig auf dem Weg zum
Albert-See, um von dort aus mit dem Schiff nach Uganda zu kommen.
    
    Die Deutsche Welthungerhilfe versorgt in der Region mit
Unterstützung der Europäischen Union interne Flüchtlinge mit
Nahrungsmitteln und sogenannten Überlebenspaketen.
    
    Achtung: Sollten Sie Interesse an einem
(Satelliten)-Telefongespräch mit unseren Mitarbeitern haben, können
wir Ihnen das gerne kurzfristig vermitteln: 0228-2288117
    
    
ots Originaltext: Deutsche Welthungerhilfe
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de



Herausgeber:
Deutsche Welthungerhilfe  
Adenauerallee 134  
53113 Bonn
Telefon: (02 28) 22 88-0  
Mobilfunk: (0 172) 25 25 962 -
Telefax: (02 28) 22 88-188

Ansprechpartner:
Ulrich Post, Simone Pott (Durchwahl 22 88-117/132)
e-mail: presse@welthungerhilfe.de/
Internet: www.welthungerhilfe.de

Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: