NOWEDA eG

NOWEDA erwirbt Pharma-Großhandel Ebert + Jacobi

V. l.: Dr. Michael P. Kuck, Vorstandsmitglied der NOWEDA; Ralph-D. Schüller, Geschäftsführer von Ebert + Jacobi; Wilfried Hollmann, Vorstandsvorsitzender der NOWEDA, haben sich auf die Übernahme von Ebert + Jacobi durch die NOWEDA geeinigt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/65940 / Die... mehr

Essen (ots) - Die NOWEDA eG Apothekergenossenschaft mit Hauptsitz in Essen übernimmt zum 1. Januar 2017 die unabhängige pharmazeutische Großhandlung Ebert + Jacobi GmbH & Co. KG in Würzburg. Das 1884 gegründete Familienunternehmen beliefert derzeit rund 2 000 Apotheken von Niedersachsen bis Bayern und tätigt mit über 600 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 750 Mio. Euro. Neben dem Unternehmenssitz in Würzburg werden die Niederlassung Heidenheim/Brenz sowie die Tochterunternehmen spangropharm in Nordhessen und Ebert + Jacobi Finze in der Oberpfalz in die NOWEDA-Gruppe aufgenommen.

"In einem wettbewerbsintensiven Markt haben wir frühzeitig die Initiative ergriffen, um langfristig unser Unternehmen und unsere Betriebsstätten und damit die Arzneimittelversorgung unserer Kunden sowie die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Die NOWEDA war für uns der richtige Partner", so Ralph-D. Schüller, Geschäftsführer von Ebert + Jacobi. "Die NOWEDA steht an der Seite der inhabergeführten Apotheken, garantiert unseren Kunden durch exzellente Leistungen in Warenlogistik und Services den entscheidenden Vorsprung im Tagesgeschäft und ist dabei außergewöhnlich erfolgreich."

Wilfried Hollmann, Vorstandsvorsitzender der NOWEDA, sieht die Übernahme ebenfalls positiv: "Als Ebert + Jacobi auf uns zukam, erkannten wir sehr schnell die vielen Gemeinsamkeiten. Die Belieferungsgebiete von NOWEDA und Ebert + Jacobi ergänzen sich in idealer Weise. Die Kunden des traditionsreichen Familienunternehmens werden von den Leistungen und Vorteilen des apothekereigenen Wirtschaftsunternehmens NOWEDA profitieren. Die Übernahme fördert die genossenschaftliche Idee, schafft eine noch breitere Basis für die Interessenvertretung der inhabergeführten Apotheken und stärkt damit deren Position." Ebert + Jacobi-Geschäftsführer Ralph-D. Schüller bleibt auch nach der Übernahme in der unternehmerischen Mitverantwortung: "Als Geschäftsführer werde ich für alle Apothekerinnen und Apotheker Ansprechpartner bleiben und mich mit ganzer Energie weiterhin einbringen. Ich bin davon überzeugt, dass wir für unsere treuen Kunden die richtige, zukunftsweisende Entscheidung getroffen haben. Die Übernahme erhält die Arbeitsplätze in unseren Betrieben und bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neue Perspektiven".

Die NOWEDA eG Apothekergenossenschaft steht seit über 77 Jahren für eine umfassende, sichere und schnelle Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln. Neben der umfassenden Arzneimittellogistik bietet das apothekereigene Wirtschaftsunternehmen der inhabergeführten Individualapotheke ein vielfältiges, mehrfach ausgezeichnetes Service- und Dienstleistungspaket.

Der Zusammenschluss von NOWEDA und Ebert + Jacobi steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Pressekontakt:

NOWEDA eG Apothekergenossenschaft
Stefan Heine
Leiter Unternehmenskommunikation

Telefon 0201 802-2630
Telefax 0201 802-2624
presse@noweda.de

Original-Content von: NOWEDA eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NOWEDA eG

Das könnte Sie auch interessieren: