BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Pressekonferenz zum Symposium "Besser, gesünder, länger leben - auf dem Weg zu einer vitalen Gesellschaft" am 4. Juni 2002, 13.30 Uhr

Berlin (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, die Gesundheitskosten explodieren auch weil die Zahl und der Anteil älterer Menschen ständig wächst. Die Wettbewerbsfähigkeit des ehemals führenden Forschungs- und Entwicklungsstandorts Deutschland für pharmazeutische Produkte schwindet. Die biotechnologische Forschung ringt um ihr internationales Ansehen. Vor diesem Hintergrund diskutieren Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Forschungssymposium "Besser gesünder länger leben - auf dem Weg zu einer vitalen Gesellschaft" am 3. und 4. Juni 2002 in Berlin gemeinsame Forschungsstrategien, Empfehlungen für die zukünftige Forschungsförderung und Wege zur schnelleren Verbreitung von Innovationen. Erste Ergebnisse möchten wir Ihnen im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen, zu der wir Sie herzlich einladen am Dienstag, 4 Juni 2002, 13.30 Uhr, Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10117 Berlin-Mitte. Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: * Professor Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und * Dr. Stefan Marcinowski, Mitglied des Vorstandes der BASF AG. Bitte teilen Sie uns auf beigefügtem Antwortbogen mit, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen können. Mit freundlichen Grüßen Thomas Hüne Anmeldung: Fax-Nr.: (030) 2028-2450 ots Originaltext: BDI Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. Mitgliedsverband der UNICE Hausanschrift Breite Straße 29 10178 Berlin Postanschrift 11053 Berlin Telekontakte Tel.: (030) 2028-1449 Fax: (030) 2028-2449 Internet http://www.bdi-online.de E-Mail T.Huene@bdi-online.de Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: