BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Präsident Ulrich Grillo: Wirtschaft muss Vertrauen zurückgewinnen

Berlin (ots) -

   - Unternehmen haben Werte vorzuleben
   - Industrie und soziale Marktwirtschaft sind Fundament des 
     deutschen Wohlstands 

Der Vertrauensverlust in die Wirtschaft ist allgegenwärtig. Über die Gründe des Vertrauensverlusts und Wege, das Vertrauen der Gesellschaft in die Wirtschaft zu erneuern, sprach Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Sonntag in Duisburg.

"Alles, was ihr wollt, das euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch, heißt es im Matthäus-Evangelium. Dieses Zitat aus der Bergpredigt hat bis heute nichts von seiner Gültigkeit verloren", sagte Grillo in einer so genannten Kanzelrede in der Salvatorkirche in Duisburg.

"Als BDI-Präsident vertrete ich die Interessen der Industrie und spreche deshalb häufig, und auch sehr gerne, über die Leistungen der deutschen Wirtschaft", unterstrich Grillo. Aber man müsse auch über Versäumnisse sprechen. "Diese Versäumnisse sind die persönlichen Verfehlungen Einzelner. Sie führen aber zum Vertrauensverlust in die Wirtschaft und die soziale Marktwirtschaft insgesamt."

Industrie und soziale Marktwirtschaft bildeten das Fundament, auf das Deutschland seinen Wohlstand gebaut habe, erläuterte Grillo: "Um Vertrauen zurückzugewinnen, muss die Wirtschaft dort eingreifen, wo die soziale Marktwirtschaft droht, unsozial zu werden."

Ebenso wichtig sei es für Unternehmer, Werte vorzuleben und ein verlässlicher Partner zu sein. Besonders in der Beziehung zu den Mitarbeitern sei ein gutes Vertrauensverhältnis unerlässlich. "Wenn die Mitarbeiter sehen, dass die Inhaber für bestimmte Werte einstehen, diese vorleben und man sich darauf verlassen kann - dann identifiziert man sich auch damit", sagte Grillo. "Wenn die Wirtschaft eine Zukunft als Teil der Gesellschaft haben will, dann muss sie ebenfalls einer Tradition der Anständigkeit verpflichtet sein."

Die komplette Rede finden Sie unter folgendem Link: http://www.bdi.eu/163_19214.htm

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: