BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Vizepräsident Henkel bekommt Orden des Heiligen Schatzes verliehen

    Berlin (ots) - Hans-Olaf Henkel, seit Januar dieses Jahres
Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI),
bekommt am Montag in Anerkennung seiner Verdienste von Japan den
Orden des Heiligen Schatzes mit Schulterband verliehen. In einer
feierlichen Zeremonie überreicht Botschafter Kunisada Kume in Berlin
diese hohe Auszeichnung. Während seiner sechsjährigen Amtszeit als
BDI-Präsident und seit 1996 bis heute in seiner Funktion als
Vorsitzender der "Japan-Initiative der Deutschen Wirtschaft" hat er
sich bei führenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft für den
Ausbau der deutsch-japanischen Wirtschaftsbeziehungen eingesetzt.
Darüber hinaus engagierte sich Hans-Olaf Henkel für den kulturellen
Austausch beider Länder - als Mitglied im Deutsch-Japanischen
Dialogforum und als Berater im deutschen Ehrenkomitee der kulturellen
Veranstaltungsreihe "Japan in Deutschland".
    
    Der Orden des Heiligen Schatzes mit Schulterband ist eine
außerordentlich hohe japanische Auszeichnung. In den vergangenen zehn
Jahre erhielten diesen Orden u.a. Dionys Jobst, früherer Vorsitzender
der Deutsch-Japanischen Parlamentariergruppe (1990), der ehemalige
Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (1993) und der frühere
Bundesminister für Forschung und Technologie Heinz Riesenhuber
(1996).
    
ots Originaltext: Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

BDI
Presse und Information
Tel.: 030 / 2028- 1566
Fax:  030 / 2028- 2566
E-Mail: Presse@BDI-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: