BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Präsident Thumann zum Transatlantischen Wirtschaftsrat: - Industrie erwartet vorzeigbare Ergebnisse - Drei Prozent zusätzliches Wirtschaftswachstum durch stärkere Integration zwischen EU und USA

    Berlin (ots) - "Der Transatlantische Wirtschaftsrat muss greifbare Ergebnisse zur Umsetzung der im Frühjahr 2007 beschlossenen Wirtschaftsintegration zwischen der EU und den USA vorlegen. Die Wirtschaft erwartet eine zügige und vollständige Umsetzung der EU-US-Rahmenvereinbarung." Das sagte BDI-Präsident Jürgen R. Thumann vor dem zweiten Treffen des Transatlantic Economic Council (TEC) am Dienstag in Brüssel.

    "Die weitere Integration des transatlantischen Wirtschaftsraums kann zu einem zusätzlichen Wirtschaftswachstum von mehr als drei Prozent auf beiden Seiten des Atlantiks führen", erläuterte Thumann. Er vertritt in Brüssel als designierter Vorsitzender des Transatlantic Business Dialogue (TABD) die europäische Seite. "Es ist wichtig, dass sich der TEC auf Kernthemen wie die regulatorische Zusammenarbeit konzentriert", sagte der BDI-Präsident mit Blick auf die Diskussion um das EU-Importverbot für amerikanisches Geflügelfleisch.

    Thumann drängte auf einen inhaltlichen und zeitlichen Fahrplan für die kommenden fünf Jahre. Der TEC kann bereits erste Erfolge zur Umsetzung der transatlantischen Rahmenvereinbarung vorweisen, etwa bei der Anerkennung der internationalen Bilanzierungsregeln IFRS in den USA. Derzeit gewinnt das Thema Energieeffizienz an Bedeutung für die transatlantischen Beziehungen. Priorität für die deutsche Industrie haben Themen wie die gegenseitige Anerkennung der Zollsicherheitsverfahren AEO und C-TPAT, die Suppliers Declaration of Conformity für Elektronikprodukte oder die vollständige gegenseitige Anerkennung der Bilanzierungsregeln IFRS und US-GAAP.

    Informationen zum Hintergrund: Die im April 2007 unterzeichnete EU-US-Rahmenvereinbarung zur verstärkten transatlantischen Wirtschaftsintegration hat den Abbau bestehender Marktzugangsbeschränkungen und eine engere regulatorische Zusammenarbeit zum Ziel. Als Umsetzungsgremium wurde der Transatlantic Economic Council (TEC) eingerichtet. Er zeichnet sich aus durch seine hochrangige politische Beteiligung von EU-Kommission (Günter Verheugen) und US-Administration (Dan Price). Dem TEC gehört auch ein Beratungsgremium an. Mitglied in diesem Gremium ist der Transatlantic Business Dialogue (TABD) europäischer und amerikanischer Unternehmen.

Pressekontakt:
Kontakt:
BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax:  030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: