Bauer Media Group, TV Movie

Jodie Foster - Trotz Schwangerschaft bei "Panic Room"-Dreharbeiten Treppe rauf und runter gerannt

Hamburg (ots) - Oscar-Preisträgerin Jodie Foster muss in ihrem neuesten Film "Panic Room" (Kinostart: 18. April) nervenzerfetzende Situationen durchstehen. Trotz Schwangerschaft war sie aber bei den Dreharbeiten zu dem Schocker von Regisseur David Finch in Los Angeles der glücklichste Mensch am Set, wie sie in einem Interview der Programmzeitschrift "TV Movie" berichtet. "Wohl eine Folge der Hormone", mutmaßt die 39-Jährige. Alle hätten sie verwöhnt. Sie habe sich keinen Augenblick Sorge um ihre Sicherheit gemacht. Selbst in einer Szene, wo sie in Panik die Treppen rauf und runter laufen musste, habe sie auf ihr Double verzichtet. Nur wenn sie sich mit drei Ganoven rumschlagen musste, sei ihr Double eingesprungen. Die Crew habe sich alle Mühe gegeben, ihre Schwangerschaft so gut wie möglich zu verbergen. "Das war auch gar nicht so schwer, nur dass ich ab einer bestimmten Zeit einen braunen Pullover überziehen musste, um meinen großen Busen zu tarnen." Dem aufmerksamen Betrachter werde es aber wohl auffallen, dass sie im Film anders aussieht. Foster hofft, dass sie nie vor die Wahl gestellt wird, sich zwischen Karriere und Familie zu entscheiden. "Sollte es dazu kommen, würde ich ganz sicher meine Karriere opfern." Sie habe bereits viele Jahre als Schauspielerin gearbeitet, also könnte sie sich guten Gewissens um ihre Kinder kümmern." Die Frage stelle sich aber nicht, "so lange ich autark bin in meinen Entscheidungen, was momentan der Fall ist". Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: Redaktion "TV Movie" Rüdiger Rapke Tel.: 040/3019-3666 Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: