IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH

Studie: Welches Institut die beste Transparenz bei Bankprodukten bietet

Hamburg (ots) - 85 Prozent der Deutschen wünschen sich bei Finanzprodukten, dass Konditionen und Gebühren detailliert und verständlich dargestellt werden. Keiner anderen Anforderung räumen Bankkunden derzeit einen größeren Stellenwert ein. Weitgehend erfüllt sehen Kunden diesen Anspruch im Marktauftritt der comdirect Bank und DKB. Hier stellen nur rund zehn Prozent der Befragten einen Nachbesserungsbedarf in Sachen Transparenz fest. Bei der Postbank und der Hypovereinsbank wird die Verständlichkeit der Bankprodukte dagegen am kritischsten gesehen - rund 30 Prozentpunkte klafft die Lücke zwischen Kundenanspruch und Transparenzwirklichkeit auseinander. Das ergibt die Studie "Geschäftspotenziale im Bankenvertrieb" des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (www.imwf.de).

Spätestens seit der Finanzkrise zählt die verständliche Darstellung der Finanzprodukte zu den besonders heiklen Fragestellungen in der Kundenbeziehung einer Bank. Das gilt in der stärksten Ausprägung für die Kunden der Hypovereinsbank. 93 Prozent der Kunden wünschen sich Klarheit bei Gebühren und Konditionen. Gleichzeitig sehen nur 61 Prozent der Kunden ihre Transparenzansprüche bei diesem Institut erfüllt. Das ist einer der drei schwächsten Werte im Vergleich der zwölf untersuchten Finanzdienstleister.

Konditionen und      Anforderung    Ausprägung   Differenz zwischen
Gebühren werden      ist wichtig    trifft zu    Anspruch & 
detailliert und      (in Prozent)                Wirklichkeit
verständlich
dargestellt

comdirect Bank       83,7           77,3         6,4
DKB                  91,3           78,3         13,0
Volksbank,
Raiffeisenbank       85,2           67,9         17,3
ING-Diba             90,9           73,5         17,4
SEB                  96,4           78,6         17,8
Deutsche Bank        83,3           61,9         21,4
Targobank            85,7           42,9         42,8
Sparda-Bank          91,3           68,4         22,9
Sparkasse            83,7           60,5         23,2
Commerzbank
(mit Dresdner Bank)  83,3           59,7         23,6
Postbank             86,8           56,0         30,8
Hypovereinsbank      93,1           61,3         31,8 
Transparenz der Banken hält mit Ansprüchen der Kunden nicht Schritt. 

Ebenfalls groß ist die Transparenzlücke aus Kundensicht bei Deutscher Bank und Commerzbank. So wünschen sich 78 Prozent der Kunden von der Deutschen Bank klare Angaben für Angebote und Beratungsleistungen. Aber nur 59 Prozent sehen diesen Anspruch erfüllt. Bei der Commerzbank sieht knapp jeder vierte Kunde einen Unterschied zwischen Wunsch (83 Prozent) und Wirklichkeit (60 Prozent).

Hintergrundinformationen:
Die repräsentative Studie "Geschäftspotenziale im Bankenvertrieb" 
stellt die Ergebnisse einer Untersuchung durch das IMWF Institut für 
Management- und Wirtschaftsforschung dar. Dafür wurden 2.038 
Bundesbürger im Alter ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz Deutschland vom 
18. bis 30. August 2010 befragt. Die Studie ist für 890,Euro zzgl. 
MwSt. erhältlich (www.IMWF.de). 

Pressekontakt:

Faktenkontor GmbH
Roland Heintze
Tel.: +49 40 22703-7160
Fax.: +49 40 22703-7961
E-Mail: roland.heintze@faktenkontor.de

Original-Content von: IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: