NDR Norddeutscher Rundfunk

Deutscher Kamerapreis für NDR Produktion "Weltreisen: Indonesien"

Hamburg (ots) - Der NDR Kamermann Wolfgang Schick hat für die Reportage "Weltreisen: Indonesien - Die Kinderjockeys von Sumba" den Deutschen Kamerapreis in der Kategorie "Journalistische Kurzformate" bekommen. Seine Arbeit "brilliert auf der einen Seite durch ein hohes Gespür für Timing, Situationen und Emotionen; sie schafft es andererseits, die Spannung der Geschichte durch eindrucksvolle Bilder zu entfalten und den Zuschauer so in ihren Bann zu ziehen", so die Jury. Die renommierte Auszeichnung wurde am Sonnabend, 24. Juni, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung beim WDR in Köln verliehen.

In der Reportage "Weltreisen: Indonesien - Die Kinderjockeys von Sumba" geht es um Pferdewetten, die in der Region verboten sind - und trotzdem extrem beliebt. Ein erfolgreicher Kinderjockey kann dort 500 Euro pro Woche verdienen. Doch das Risiko ist groß. Autor war Philipp Abresch, die Redaktion hatte Christine Hasper (NDR).

Mit dem Deutschen Kamerapreis würdigt der Verein Deutscher Kamerapreis Köln e.V. seit 35 Jahren "die herausragenden Leistungen von Bildgestalterinnen und Bildgestaltern sowie Editorinnen und Editoren". Über die Gewinner entscheiden unabhängige Fachjurys. Mitglieder des Vereins sind die Stadt Köln, die Bavaria Fernsehproduktion, die Film- und Medienstiftung NRW, die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, die Technology and Production Center Switzerland AG (TPC) sowie BR, NDR, SWR, WDR und ZDF.

Die Reportage ist zu sehen unter www.NDR.de/fernsehen/Weltreisen-Die-Kinderjockeys-von-Sumba,weltreisen400.html

Fotos unter ARD-Foto.de

24. Juni 2017

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Iris Bents
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Mail: i.bents@ndr.de
http://www.ndr.de



Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: