NDR Norddeutscher Rundfunk

Vor der Landtagswahl: "Schleswig-Holstein hat die Wahl" und "Wahlarena Schleswig-Holstein"

Hamburg (ots) - Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl im nördlichsten Bundesland lädt das NDR Fernsehen zu zwei Wahldiskussionen ein. Am 25. April treffen am Dienstag, 25. April, um 21.00 Uhr die Spitzenkandidaten von SPD und CDU in der "Wahlarena Schleswig-Holstein" aufeinander. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und sein Herausforderer Daniel Günther (CDU) stellen sich den Fragen von rund 140 Wahlberechtigten in Schleswig-Holstein. Albig und Günther werden Umfragen zufolge die größten Chancen auf das Amt des Regierungschefs eingeräumt. Unverblümt und direkt konfrontieren Bürgerinnen und Bürger die Kandidaten mit den Themen, die ihnen auf den Nägeln brennen. Das Publikum entspricht einem Querschnitt der Bevölkerung.

Das NDR Fernsehen sendet die "Wahlarena Schleswig-Holstein" live aus der "Kulturwerft Gollan" in Lübeck. Es moderiert Andreas Cichowicz, Chefredakteur NDR Fernsehen. Das Townhall-Format nach US-amerikanischem Vorbild lief bereits erfolgreich bei Bundestags- und Landtagswahlen sowie vor der Europawahl. Der besondere Reiz: In der Wahlarena begegnen sich Wähler und Spitzenpolitiker im direkten Dialog.

Kurz zuvor kommt es in der Sendung "Schleswig-Holstein hat die Wahl" zu einem weiteren politischen Schlagabtausch. Hier diskutieren die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der bereits im Landtag vertretenen Parteien Bündnis 90/Die Grünen, FDP, SSW und Piratenpartei sowie der AfD und der Linken, denen nach Umfragen Chancen auf einen Einzug in den Landtag zugerechnet werden. Den Fragen der beiden Moderatorinnen Julia Stein und Susanne Stichler stellen sich: Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen), Wolfgang Kubicki (FDP), Patrick Breyer (Piratenpartei), Lars Harms (SSW), Jörg Nobis (AfD) und Marianne Kolter (Die Linke). Aufgezeichnet wird die Sendung ebenfalls in der "Kulturwerft Gollan" in Lübeck, ausgestrahlt in Schleswig-Holstein ab 18.00 Uhr im NDR Fernsehen.

Sendungen: Dienstag, 25. April, 18.00 Uhr, NDR Fernsehen (in Schleswig-Holstein) und 21.00 Uhr, NDR Fernsehen

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel.: 040/4156-2333

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: