NDR Norddeutscher Rundfunk

"Talk vor Mitternacht": Expertenrunde diskutiert Giftweizenskandal und Verbraucherschutz
Sendung: Montag, 3. Juni, 23.00 Uhr, NDR Fernsehen

    Hamburg (ots) - Gerade bei Bioerzeugnissen haben sich die Käufer
darauf verlassen, dass die Ware geprüft und gesund ist - bis jetzt.
Die Landwirtschaft hat mit Nitrofen im Weizen einen neuen Eklat. Das
Verbraucherschutzministerium muss sich Vorwürfe gefallen lassen:
Warum wurde nicht eher über die Verseuchung informiert? Gab es
Versäumnisse bei den staatlichen Kontrollen? Hat die Ministerin ihr
Haus nicht im Griff?
    
    Sogar Sabotage-Theorien werden verbreitet. Die Öko-Szene
befürchtet, dass das Vertrauen der Verbraucher erschüttert ist. Wie
kann es zurückgewonnen werden? Was kann man noch essen?
    
    Und: Trotz des Skandals hat der Bundesrat das
Verbraucherinformationsgesetz abgelehnt. Es sollte den Kunden einen
gesetzlichen Anspruch auf Informationen über gefährliche Produkte
verschaffen. Der Union ging dieser Entwurf nicht weit genug - doch
anstatt nachzubessern hat sie das Gesetz nicht passieren lassen. Ist
Verbraucherschutz in Deutschland nur Etikettenschwindel?
    
    Hans-Jürgen Börner diskutiert in "Talk vor Mitternacht" am Montag,
3. Juni, von 23.00 Uhr an über den Giftweizenskandal mit den Experten
Uwe Bartels, Niedersächsischer Agrarminister, SPD; Wilhelm Niemeyer,
Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes; Dr. Jochen Neuendorff,
Vorsitzender der Konferenz der Kontrollstellen für ökologischen
Landbau; und Thomas Dosch, Bioland-Geschäftsführer.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Iris Bents
NDR-Pressestelle
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel. 040/4156-2304
Fax 040/4156-2199
i.bents@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: