NDR Norddeutscher Rundfunk

Die letzten Tage des 2. Weltkriegs als WhatsApp-Projekt bei N-JOY
Start: Sonnabend, 2. Mai

Hamburg (ots) - 70 Jahre ist es her, dass der Zweite Weltkrieg zu Ende gegangen ist - N-JOY zeichnet die letzten Kriegstage in Norddeutschland bis zum 8. Mai 1945 nun in einem Nachrichtenticker-Format über den Messenger-Dienst WhatsApp nach.

Per Push-Benachrichtigung erfahren die Nutzer auf ihrem Handy, wie sich die schleswig-holsteinische Stadt Elmshorn selbst befreit, wie in der Lüneburger Heide die norddeutsche Kapitulation besiegelt wird und wie britische Panzer über die Elbbrücken nach Hamburg rollen. Historische Videos, Fotos und Audios erzählen diese Geschichte multimedial nach.

N-JOY-Redakteure haben für das Projekt wochenlang in Radio- und Fernseharchiven des NDR recherchiert und daraus rund 80 Ticker-Meldungen erstellt. Die Herausforderung war, die zeitlichen Abläufe von damals möglichst genau zu datieren und für junge Menschen im Norden anschaulich zu machen.

N-JOY, das junge Programm des NDR, ist der erste deutsche Radiosender, der Handy-Messenger für diese Form des Storytellings nutzt. Maximal 4.000 Abonnenten können an dem Experiment teilnehmen. Dafür müssen sich die Interessierten einmalig und kostenlos auf der Website n-joy.de mit Ihrer Handynummer registrieren. Nach Ende des Livetickers - am 8. Mai - werden alle Nutzerdaten automatisch gelöscht.

Parallel veröffentlicht die Website N-JOY.de alle Tickermeldungen.

Weitere Infos auf N-JOY.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel.: 040/4156-2302



http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: