NDR Norddeutscher Rundfunk

"Was heißt ‚uneingeschränkte Solidarität mit Amerika?'"
Gespräch mit dem Publizisten Klaus Harpprecht auf Radio 3
Sendetermin: Donnerstag, 20. September, 19.05 Uhr

    Hamburg (ots) - Die terroristischen Anschläge auf die USA seien eine "Kriegserklärung gegen die gesamte zivilisierte Welt" - so hat es Bundeskanzler Gerhard Schröder formuliert. Aus der Nato-Beistandsverpflichtung folgt, dass auch die Bundeswehr beteiligt werden könnte an den von US-Präsident George W. Bush angekündigten militärischen Vergeltungsschlägen. Was heißt es, "dem Terrorismus mit militärischen, diplomatischen, wirtschaftlichen und kulturellen Mitteln" entgegenzutreten?

    Über diese Fragen spricht NDR-Redakteur Wilhelm Heinrich Pott in
der Reihe "Texte und Zeichen" am Donnerstag, 20. September, auf Radio
3 mit dem renommierten Publizisten und Schriftsteller Klaus
Harpprecht - viele Jahre Korrespondent in Amerika und einst einer der
wichtigsten politischen Berater des Bundeskanzlers Willy Brandt.
    
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:

Iris Bents                    
040/4156-2304

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: