NDR Norddeutscher Rundfunk

"das neue werk" des NDR gratuliert Hans Werner Henze mit einer Konzertreihe zum 75. Geburtstag
Termine: Freitag, 29. Juni und Sonnabend, 30. Juni, Hamburg

Hamburg (ots) - "Das wirklich Neue tritt nicht poliert, nicht etablierbar in Erscheinung, sondern robust, freigiebig, nicht einzuordnen. Es bringt die Hoffnung auf Abenteuer mit sich, Metamorphose, es bringt Annäherung an die ungewissen Dinge im Dunkeln und an die im sehr hellen Licht. Es kann ganze Generationen zum Mond schießen." Hans Werner Henze, von dem diese Sätze stammen, feiert am 1. Juli seinen 75. Geburtstag. Die NDR-Konzertreihe "das neue werk" widmet dem Komponisten eine große Werkschau, in die Henze auf Einladung des NDR am 29. Juni in der Hamburger Musikhalle selbst einführen wird. Mit einer öffentlichen Orchester-Generalprobe in der Musikhalle wird der Konzertzyklus am Morgen des 29. Juni eröffnet (11.00 Uhr). Am Abend stellt Henze im Kleinen Saal der Musikhalle sein Klavierwerk vor; es spielt Jan Philip Schulze (18.00 Uhr). Im Sinfoniekonzert um 20.00 Uhr wird Henzes neueste Komposition, "Scorribanda Sinfonica", im Konzert des NDR-Sinfonieorchesters unter der Leitung von Peter Ruzicka uraufgeführt. Das Sinfoniekonzert umfasst Kompositionen aus den Jahren 1950 bis 2001 und bietet somit einen hochinteressanten Querschnitt durch Henzes orchestrales Schaffen. Am 30. Juni schließen sich zwei Kammerkonzerte im Rolf-Liebermann-Studio des NDR an. In einem Nachmittagskonzert um 17 Uhr steht die Aufführung des szenischen Rezitals "El Cimarrón" auf dem Programm, die musikalisierte Lebensgeschichte eines entflohenen kubanischen Sklaven - eines der bekanntesten Werke von Henze. Um 19 Uhr gibt Constantin Floros im Rolf-Liebermann-Studio einen Abendvortrag mit dem Titel "Hans Werner Henze in der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts". Höhepunkt des reichen Programms im abschließenden Kammerkonzert um 20.30 Uhr ist die Wiederaufführung von Henzes "Kammermusik 1958", die der Komponist 1958 im Auftrag des NDR komponierte. Stefan Geiger dirigiert ein Ensemble von Mitgliedern des NDR-Sinfonieorchesters. Im Rahmen der Konzerte veranstaltet das Musikwissenschaftliche Institut der Universität Hamburg gemeinsam mit dem NDR im Musikwissenschaftlichen Institut (Neue Rabenstraße 13) ein Symposion zum Schaffen von Hans Werner Henze (28. bis 30. Juni) Hans Werner Henze zum 75. Geburtstag - Konzerte in der NDR-Reihe "das neue werk" Freitag, 29. Juni 2001 Musikhalle, 11.00 Uhr: Öffentliche Generalprobe zum Abendkonzert mit Werkkommentaren H. W. Henze Kleiner Saal der Musikhalle, 18.00 Uhr: Vorkonzert "Hans Werner Henze, Das vollständige Klavierwerk Einführung Hans Werner Henze; Jan Philip Schulze, Klavier Großer Saal der Musikhalle, 20.00 Uhr: Sinfoniekonzert NDR-Sinfonieorchester Leitung: Peter Ruzicka; Klavier: Christopher Tainton Hans Werner Henze, 1. Konzert für Klavier und Orchester; Antifone; Appassionatamente - Phantasie über "Das verratene Meer"; Fraternité - Air pour l´orchestre; Scorribanda sinfonica (UA, Auftragswerk des NDR 2001) Sonnabend, 30. Juni 2001 Rolf-Liebermann-Studio, Oberstr. 120, 17.00 Uhr: Vorkonzert Cimarrón-Ensemble Salzburg Hans Werner Henze, El Cimarrón - Rezital für vier Musiker Rolf-Liebermann-Studio, Oberstr. 120, 20.30 Uhr: Kammerkonzert Mitglieder des NDR-Sinfonieorchesters, Leitung: Stefan Geiger Sopran: Claudia Barainsky; Tenor: Markus Schäfer; Gitarre: Jürgen Ruck Hans Werner Henze, Being Beauteous; Quintetto; Ein kleines Potpourri aus der Oper "Boulevard Solitude"; Kammermusik 1958 (Auftragswerk des NDR 1958) Musikwissenschaftliches Institut der Universität Hamburg, Donnerstag, 28. Juni - Samstag, 30. Juni 2001, Öffentliches Symposion: "Der Komponist Hans Werner Henze" Veranstalter: Musikwissenschaftliches Institut der Universität Hamburg und NDR - das neue werk Kontakt: Tel. 42883-2484 oder -2475 ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: NDR, Bereich Orchester und Chor, Dr. Richard Armbruster, Tel: 040/41 56-23 80 (), e-mail: dasneuewerk@ndr.de. Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: