NDR Norddeutscher Rundfunk

Spitzenquoten beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest
Vierzehn Millionen fieberten beim Countdown Grand Prix Eurovision im Ersten mit

Hamburg (ots) - Das begeisterte Publikum in der Preussag Arena in Hannover feierte eine strahlende Siegerin: Michelle. Die Fernsehzuschauer beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, den der NDR im Ersten übertrug, hatten die Schlagersängerin im entscheidenden zweiten Wahlgang mit 36,6 % der Stimmen gewählt. In der Spitze 14 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer fieberten am Freitagabend mit, als die knappe Entscheidung fiel. Im Durchschnitt verfolgten 9,10 Millionen Zuschauer die fast zweistündige Sendung (2000: 7,87 Mio.). Der Marktanteil lag bei 27,4 % (2000: 24,2 %). Die Live-Show war das erfolgreichste Programm des Abends. Besonders beim jungen Publikum stieß der "Countdown Grand Prix Eurovision" auf großes Interesse. Das Erste erreichte bei den Zuschauern von 14 bis 29 Jahren den Marktanteil von 32,5 % und war damit auch für diese Zielgruppe erfolgreichstes Programm. Zum ersten Mal konnte das Publikum in zwei Wahlgängen entscheiden. Im (längeren) ersten Wahlgang beteiligten sich 1 191 561 Anrufer, im folgenden waren es 455 134. Für Michelle, die von der Plattenfirma Emi ins Rennen geschickt worden war, stimmten im zweiten Wahlgang 166 670 Anrufer (36,6 %) . Auf Rang zwei folgten nur knapp geschlagen mit 157 708 Stimmen (34,7 %) Lesley, Joy & Brigitte, Rang drei belegten mit 130 756 Stimmen (28,7 %) Lou & Band. NDR-Redakteur Jürgen Meier-Beer, der deutsche Grand-Prix-Verantwortliche: "Wir haben dem Publikum mit dieser Veranstaltung eine große musikalische Bandbreite präsentiert - sowohl im Wettbewerb, als auch im Rahmenprogramm. Die Fernsehzuschauer haben per T-Vote-Call eine überzeugende Wahl getroffen. Es hat sich als richtig erwiesen, dass wir die Entscheidungsfreiheit nicht aus geschmacklichen Überlegungen eingeschränkt haben. Besonders gefreut hat mich, dass Dieter Bohlen sich zum nächsten Jahr für ein verstärktes Engagement der Musikszene einsetzen will." Am 12. Mai überträgt das Erste ab 20.15 Uhr live von der Reeperbahn in Hamburg und schaltet um 21.00 Uhr nach Kopenhagen zum Eurovision Song Contest, wo Michelle mit ihrem Song "Wer Liebe lebt" die deutschen Farben vertreten wird. Hinweis für Journalisten: Pressekontakt zur Siegerin über geli.wozny-bongard@emimusic.de, Telefon 0221/49 02 496. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ralph Coleman Tel.: 040/4156-2302 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: