NDR Norddeutscher Rundfunk

Erklärung von NDR-Intendant Jobst Plog

    Hamburg (ots) - Zu den von Andreas Schmidt (CDU) erhobenen Vorwürfen im Spenden-Untersuchungsausschuss des Bundestages erklärt NDR-Intendant Jobst Plog:          "Meine Mitwirkung im so genannten Treuhandaufsichtsrat der SPD erfolgte in Kenntnis und mit Billigung des NDR-Verwaltungsrates. Ein Zusammenhang mit meiner beruflichen Tätigkeit als NDR-Intendant besteht nicht. Aus einer vergleichbaren Interessenabwägung heraus stehen eine Reihe meiner Kollegen den Medienausschüssen der politischen Parteien beratend zur Verfügung. Ich habe zu keinem Zeitpunkt verlangt, dass meine Mitwirkung im Treuhandaufsichtsrat geheim bleiben sollte. Es hat keinerlei Einflussnahme meinerseits auf die ausführliche Berichterstattung des NDR über die SPD-Finanzen gegeben. Das erste Medium, das die angeblich geheime Beiratsbesetzung veröffentlichte, war die vom NDR verantwortete Tagesschau.          Ich nehme die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NDR ausdrücklich gegen den von Herrn Schmidt implizit erhobenen grotesken Vorwurf in Schutz, sie ließen sich in ihrer professionellen Arbeit von sachfremden Erwägungen leiten."

ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

NDR-Pressestelle
Rothenbaumchaussee 132
D-20149 Hamburg
Tel. 040/4156-2301
Fax 040/4156-2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: