NDR Norddeutscher Rundfunk

Bronze vom IOC für den "Olympia-Boulevard" im Ersten

    Hamburg (ots) - Bronze für den "Sydney 2000 Olympia Boulevard" im
Ersten: Fünfeinhalb Wochen nach dem Ende der Olympischen Spiele wurde
die ARD-Prime-Time-Sendung vom Internationalen Olympischen Komitee
(IOC) offiziell ausgezeichnet. Diese Entscheidung gab die vom IOC
eingesetzte internationale Jury jetzt in Lausanne bekannt. Gold in
der Kategorie Übertragungen aus Sydney ging an die BBC, Silber
sicherte sich das amerikanische Network NBC.
    
    Dr. Jürgen Kellermeier, NDR-Fernsehprogrammdirektor und
ARD-Teamchef für Sydney 2000: "Über diese Auszeichnung freuen wir uns
ganz besonders. Denn die Sendung "Olympia-Boulevard" entstand unter
besonders schwierigen Bedingungen: Sie wurde live ab 20.15 Uhr
deutscher Zeit produziert, in Sydney also ab 5.15 Uhr in der Nacht.
Der IOC-Preis ist eine schöne Belohnung für unsere Moderatoren,
Redakteure und Techniker, die in Sydney Nachtarbeit machen mussten,
um die Zuschauer in Deutschland abends umfassend über die Olympischen
Spiele zu informieren."
    
    Moderatoren des 90-minütigen "Sydney 2000 Olympia Boulevards"
waren Gerhard Delling in der ersten und Reinhold Beckmann in der
zweiten Olympia-Woche. Der "Olympia Boulevard" war während der Spiele
im täglichen Wechsel mit der Sendung "Vom Traumschiff aus Sydney: Das
ZDF Olympia-Studio" jeweils von 20.15 bis 21.45 Uhr zu sehen.
Innerhalb der ARD hatte der NDR die Federführung für die
Übertragungen aus Sydney inne.
    
    Seit 1976 veranstaltet das IOC den Fernsehwettbewerb "Goldene
Olympische Ringe" zur Auszeichnung der besten Sendungen im
Zusammenhang mit den Spielen. Neben den Übertragungen von den
Wettkämpfen werden Sieger auch in den Kategorien Leistungen der
Mitarbeiter des jeweiligen Host Broadcasters sowie Porträts von
olympischen Athleten gekürt.
    
    Vorsitzender der Jury, die die Preise für Sydney 2000 vergeben
hat, war Manolo Romero, Präsident des australischen Host-Broadcasters
SOBO.
    
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Sandra Thormählen
NDR-Pressestelle
E-Mail: s.thormählen@ndr.de
Tel.: 040/4156-2300
Fax: 040/4156-2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: