NDR Norddeutscher Rundfunk

Radio 3: SFB beendet Kooperation
NDR will Zusammenarbeit mit dem ORB fortsetzen

Hamburg (ots) - Die Zusammenarbeit zwischen NDR, SFB und ORB im Klassik- und Kulturprogramm RADIO 3 wird in dieser Konstellation nicht über das Jahresende 2000 hinaus fortgesetzt. Nach monatelangen Verhandlungen über mehrfach wechselnde Änderungswünsche des SFB zum derzeit gültigen Kooperationsvertrag hat der SFB-Rundfunkrat heute auch dem jüngsten, sehr weitreichenden Angebot einer Verlängerungsvereinbarung zur Radio-3-Kooperation die Zustimmung verweigert. NDR-Intendant Jobst Plog: "Jetzt sieht der NDR keine Chance mehr, zu einer praktikablen neuen Abmachung zu kommen." Zwar empfehle sich die Kooperation allein schon mit Blick auf die angespannte Finanzlage von SFB und ORB, doch habe der NDR nicht die Absicht, sich aufzudrängen. Plog kündigte zugleich Gespräche mit dem ORB an. Der NDR werde prüfen, ob man die Kooperation nach dem Ausscheiden des SFB mit dem ORB fortsetzen könne. Die in der ARD bisher einmalige Kooperation zwischen den drei Sendern war im September 1997 auf Wunsch des SFB zustande gekommen. Der NDR stellt seinen beiden Partnern SFB und ORB seit diesem Zeitpunkt große Teile seines Hörfunkprogramms NDR 3 kostenlos zur Übernahme zur Verfügung. Für die beiden Sender haben sich dadurch Einsparungen in Millionenhöhe ergeben. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2301 Fax 040/4156-2199 E-Mail m.gartzke@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: