NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Info exklusiv: Kartellamt will Milchpreise überprüfen Zitate aus der Meldung frei bei Nennung "NDR Info"

    Hamburg (ots) - Das Bundeskartellamt will die angekündigten Preiserhöhungen für Milchprodukte beleuchten, sagte eine Sprecherin der Behörde gegenüber NDR Info. Es erscheine auf den ersten Blick seltsam, dass die Preise flächendeckend angehoben werden sollen, so die Sprecherin. Deshalb werde das Amt recherchieren und dann überlegen, inwieweit es reagiere. Ganz generell habe das Kartellamt den Milchmarkt schon seit einigen Jahren im Auge.

    Der Vorsitzende des Milchindustrie-Verbands, Eberhard Hetzner, wies den Vorwurf von illegalen Absprachen bei der Preiserhöhung zurück. Er sagte NDR Info, es gebe mit Sicherheit kein Kartell dahinter. Die Industrie handele die Preise mit den großen Supermarktketten aus. Und da diese bundesweit Filialen hätten, setze sich folglich der Preis flächendeckend durch.

    Am Wochenende hatte die Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle (ZMP) der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft mitgeteilt, dass zum 1. August die Preise für Molkereiprodukte wie Butter um bis zu 50 Prozent steigen würden. Der Verband der Milchindustrie begründete dies mit der aktuell großen Nachfrage auf dem Weltmarkt.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Christian Baars vom Reporter-Pool NDR Info, Tel. 040 / 4156-3418.

    30. Juli 2007/IB

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: