Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Quiz-hungrige Deutsche bewiesen "Wissens-Durst"

    Köln (ots) -
    
    Große Beteiligung am gleichnamigen Wasserquiz in Kooperation mit
der Verbraucher Initiative / Botschaft rübergebracht: Wasser ist das
Lebensmittel Nr. 1 - keine beliebige Handelsware
    
    Die Lust der Deutschen, Quizfragen zu beantworten und sich damit
attraktive Preise zu verdienen, hält an. Knapp 10.000 Teilnehmer
nahmen in den letzten Wochen am Internetspiel "Wissens-Durst", einem
Quiz rund um das Trinkwasser, teil. Initiiert hatten es der Verband
kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), in dem nahezu 1.000 Stadtwerke
organisiert sind, in Zusammenarbeit mit der Verbraucher Initiative
e.V. (Bundesverband). Unter www.vku.de und www.verbraucher.org
konnten die Teilnehmer zehn anspruchsvolle Fragen beantworten.
Parallel übernahmen bundesweit über 30 Stadtwerke das Wasserquiz in
ihren Internetauftritt und stifteten eigene wertvolle Preise (hier
laufen die Gewinnspiele teilweise noch).
    
    Die hohe Beteiligung am Wasserquiz ist aus Sicht der Initiatoren
beachtlich, denn die Fragen waren für den Nicht-Experten nur nach der
Lektüre von weitergehenden Informationen zu beantworten.
"Wissens-Durst" folgte dem Kreislauf des Wassers (Vorkommen,
Quellschutz, Gewinnung, Aufbereitung, Versorgung, Verbrauch) und
bezogen sich auch auf die gesetzlichen Grundlagen und die möglichen
negativen Folgen einer Liberalisierung und Privatisierung.
    
    VKU-Hauptgeschäftsführer Michael Schöneich zog unter allen
richtigen Einsendungen 30 Gewinner. Als Hauptpreise wurden zehn
exklusive Designer-Wassergläser und fünf Trinkwasser-Sprudler mit
Zubehör verlost. Weitere 19 Quizteilnehmer erhalten hochwertige
Alu-Trinkflaschen inklusive Flaschenhalter. Last but not least sind
ab sofort fünf Einsender für ein Jahr kostenlos im Bundesverband Die
VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. aufgenommen und können vielfältige
Serviceleistungen beanspruchen.
    
    Zum Start des Wissensspiels anlässlich des Tags des Wassers hatten
VKU und Verbraucher Initiative gemeinsam auf die Bedeutung der
öffentlichen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Deutschland
hingewiesen und die Politik vor unbegründeten strukturellen
Eingriffen gewarnt: "Wasser ist kein beliebiges Handels- und
Wirtschaftsgut und nicht vergleichbar mit anderen
Infrastrukturleistungen wie Strom- und Gasversorgung oder auch
Telekommunikation". Wirtschaftliche Einzelinteressen dürften den
Verbraucherbedürfnissen auch in Zukunft nicht übergeordnet werden,
sind sich die Vertreter der kommunalen Wirtschaft und die
Verbraucherschützer einig.
    
    
ots Originaltext: VKU
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen an:
Wolfgang Prangenberg
Pressesprecher VKU
Telefon: 0221/3770-206
FAX:        0221/3770-266

Original-Content von: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Das könnte Sie auch interessieren: