Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

VKU-Studie: Wasserqualität von hoher Bedeutung für Verbraucher - Ältere schätzen Trinkmenge zu gering ein

Berlin / Neuss (ots) - Die Qualitätswahrnehmung von Trinkwasser ist bei den Verbrauchern stark ausgeprägt. Das ist das zentrale Ergebnis der vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) geförderten Studie "Qualität und Image von Trinkwasser in Deutschland" des Instituts für empirische Sozial- und Kommunikationsforschung (I.E.S.K.) in Neuss.

"Die Ansprüche der Verbraucher an die Qualität von Trinkwasser sind hoch", sagt Dr. Uwe Pöhls, Leiter der Studie und Geschäftsführer des Instituts. Rund 70 Prozent der Befragten bewerten die Qualität des Trinkwassers mit gut bis sehr gut. Gleichzeitig sind mehr als zwei Drittel der Befragten mit ihrem lokalen Wasserversorger zufrieden bis sehr zufrieden. Die Studie hat auch ergeben, dass hohe Temperaturen das Image der öffentlichen Wasserversorgung begünstigen. In den heißen Monaten Mai, Juni und Juli 2010 stiegen mit den Trinkwassermengen auch die ohnehin schon hohen Zustimmungswerte der Verbraucher in den Bereichen Versorgungssicherheit, Qualität und Service der Wasserversorgung.

Darüber hinaus zeigt die Studie, dass Menschen ab 65 Jahren die täglich erforderliche Trinkwassermenge schlecht einschätzen können. Fast 60 Prozent der Befragten dieser Altergruppe gaben zuviel oder zu wenig Flüssigkeitsmenge an, 38 Prozent konnten überhaupt keine Angabe machen. Empfohlen wird laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine tägliche Flüssigkeitszufuhr für Ältere von 2,25 Litern. Dabei sollten mindestens 1,5 Liter über Getränke aufgenommen werden. Trinkwasser ist gerade für ältere Menschen eine gesunde und günstige Alternative, da es ständig in hoher Qualität zur Verfügung steht.

Die Studie "Qualität und Image von Trinkwasser in Deutschland" wird seit März 2007 vom I.E.S.K. per Online-Befragung durchgeführt und ermittelt repräsentative Aussagen zu Nutzung von Trinkwasser, Qualitätswahrnehmung, Kundenzufriedenheit, Preiswahrnehmung und Kommunikation mit den Kunden. Der VKU fördert seit 2010 diese Daueruntersuchung.

Redaktioneller Hinweis:

Zentrale Aussagen der Studie stehen als druckfähige Grafiken unter http://www.vku.de/grafiken-statistiken/wasser.html zum Download zur Verfügung.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 240.000 Beschäftigten wurden 2008 Umsatzerlöse von rund 92 Milliarden Euro erwirtschaftet und etwa 8,8 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 54,2 Prozent in der Strom-, 51,4 Prozent in der Erdgas-, 77,5 Prozent in der Trinkwasser-, 53,6 Prozent in der Wärmeversorgung und 11,8 Prozent in der Abwasserentsorgung.

Pressekontakt:

Verband kommunaler Unternehmen e.V.
Hausvogteiplatz 3 - 4
10117 Berlin
www.vku.de
Pressesprecher: Carsten Wagner
Fon: +49 30 58580-220
Mobil: +49 170 8580-220
Fax: +49 30 58580-100
carsten.wagner@vku.de

Original-Content von: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Das könnte Sie auch interessieren: