Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Gutachten versachlicht Wasserpreisdebatte
VKU: Wasserpreise in Deutschland sind angemessen (mit Bild)

Gutachten versachlicht Wasserpreisdebatte / VKU: Wasserpreise in Deutschland sind angemessen (mit Bild)
Verknüpfungen von strukturellen Rahmenbedingungen mit den Hauptprozessen der Trinkwasserversorgung / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Verband kommunaler Unternehmen e.V."

Berlin (ots) - "Unterschiedliche Wasserpreise in Deutschland sind erklärbar und nicht etwa ein Zeichen für die Abzocke der Verbraucher. Die Diskussion muss sachlicher geführt werden und darf nicht von Vorurteilen geprägt sein", sagte VKU-Vizepräsident Dr. Andreas Schirmer auf einer Pressekonferenz in Berlin. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat heute ein Gutachten des Instituts für Infrastruktur und Ressourcenmanagement der Universität Leipzig vorgestellt, das die Kostenindikatoren, die für die Höhe von Trinkwasserpreisen entscheidend sind, erläutert. Damit können kommunale Versorger ihren Verbrauchern Wasserpreisunterschiede vor Ort transparent darstellen und erklären. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil des lokalen Verbraucherdialogs.

"Die Verbraucher in Deutschland sind mit ihrer Wasserversorgung äußerst zufrieden", so VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck. Im Auftrag des VKU hat das Umfrageinstitut TNS Emnid in diesem Sommer eine repräsentative Haushaltskundenbefragung durchgeführt. Deutlich mehr als 90 Prozent sind mit der Qualität und der Versorgungssicherheit zufrieden. Fast 75 Prozent sehen außerdem den zu entrichtenden Preis als angemessen an. Reck: "Die Bürgerinnen und Bürger wollen gemeinwohlorientiert und nachhaltig in kommunaler Verantwortung versorgt werden."

Trinkwasserversorgung ist ein natürliches Monopol. Die Auswahl zwischen verschiedenen Anbietern ist nicht möglich. Ein Vergleich, was ein Münchner in Hamburg zahlen würde, oder ein Leipziger in Bonn, ist daher - anders als auf dem Energiemarkt - nicht zielführend. Insofern besitzen Rankings wenig Aussagekraft.

Wichtiger ist es, dass die Verbraucher im Rahmen eines lokalen Verbraucherdialoges die wesentlichen Informationen zur Verfügung gestellt bekommen, die deutlich machen, dass es sich um angemessene, faire Preise handelt. Dieser Verbraucherdialog wird durch das Gutachten vereinfacht.

Redaktioneller Hinweis:

Eine Kurzfassung des Gutachtens "Trinkwasserpreise in Deutschland - Wie lassen sich unterschiedliche Rahmenbedingungen für die Wasserversorgung anhand von Indikatoren abbilden" finden Sie unter www.vku.de/wasser .

Die Ergebnisse der TNS Emnid Haushaltskundenbefragung finden Sie hier: http://www.presseportal.de/go2/EmnidHaushaltskundenbefragung .

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt 1.350 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser und Entsorgung. Mit über 220.000 Beschäftigten wurden 2008 Umsatzerlöse von rund 72 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 56,9 Prozent in der Strom-, 52,1 Prozent in der Erdgas-, 75,5 Prozent in der Trinkwasser-, 50,3 Prozent in der Wärmeversorgung und 11,2 Prozent in der Abwasserentsorgung.

Pressekontakt:

Carsten Wagner
Pressesprecher
Stv. Bereichsleiter Presse- /
Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

Verband kommunaler Unternehmen e.V.
Hausvogteiplatz 3-4
10117 Berlin
Fon +49(0)30.58580-220
Mobil +49(0)170.8580-220
Fax +49(0)30.58580-100
carsten.wagner@vku.de
www.vku.de

Original-Content von: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)

Das könnte Sie auch interessieren: