Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Berliner Regierung startet Bürgerdialog Wie einst in Bielefeld MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Die Berliner Koalition will wissen, wie die Bürger ticken. Will wissen, welche Probleme sie am meisten beschäftigen und was daraus für die tägliche Arbeit der Chef-Administration in Berlin abzuleiten ist. Deshalb gehen die Regierungsparteien in einen Bürgerdialog. Gut gemeint, aber war da nicht schon mal was? Na klar, Bielefeld am 28. März 2013! Und, Hand aufs Herz, wer erinnert sich noch daran, welche Themen damals beim CDU-Bürgerdialog von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahlkampf besprochen wurden, welche davon ins Regierungshandeln eingingen? Es ging um Migration, Rente, Arbeit und Familie, vor einem handverlesenen Publikum. Echte Kritik: Fehlanzeige. "Ich nehme das auf", sagte Merkel damals häufig. Ein Buch wollte die CDU aus den Vorschlägen der Bürger erstellen. Auf Veranstaltungen von der Art wie einst in Bielefeld kann die Politik gut verzichten. Vielleicht sollten Merkel & Co mehr Bahn fahren. Dort erfährt man sehr viel. Ungeschminkt.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: