Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Lebensmittelkennzeichnung Gemischte Bilanz Wolfgang Mulke, Berlin

Bielefeld (ots) - Mit immer genaueren Regelungen sollen die europäischen Verbraucher besser über die Zutaten und Inhaltsstoffe von Lebensmitteln informiert werden. Tricksern und Täuschern wird das Leben weiter erschwert. Das ist zunächst einmal eine gute Nachricht, denn die EU-Kommission wird von vielen Menschen längst nur noch als Sachwalter von Wirtschaftsinteressen wahrgenommen. Manchmal hat die Gemeinschaft aber auch etwas für die Konsumenten übrig. Es stellt sich allerdings die Frage, ob die Verrechtlichung bei der Lebensmittelkennzeichnung immer zu Verbesserungen führt. Ein positives Beispiel ist sicher die sogenannte Health-Claim-Verordnung. Sie besagt, dass die Hersteller keine gesundheitsbezogenen Aussagen treffen dürfen, die nicht belegt sind. Der Slogan "So wichtig wie das tägliche Glas Milch" etwa appelliert aber stark an den Wunsch aller Eltern, ihren Sprösslingen möglichst viel vom gesunden Grundnahrungsmittel Milch zu bieten. Tatsächlich ist eine Menge Zucker in dem Quark, der also längst nicht so wichtig für die Ernährung des Kindes ist, wie vorgegaukelt wird. Hersteller Ehrmann verwendet den Spruch nicht mehr. Das ist gut so.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: