Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): DOSB-Generaldirektor Vesper kritisiert Anti-Doping-Gesetz

Bielefeld (ots) - Der Generaldirektor der Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Michael Vesper, kritisiert das geplante Anti-Doping-Gesetz der Bundesregierung. "Dopingsünder müssen hart bestraft werden", sagte er auf einer Podiumsdiskussion in Bielefeld. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Montagausgabe). Vesper sprach sich aber dagegen aus, dass der Staat parallel zur Sportgerichtsbarkeit Doping unter Strafe stelle. Das könne dazu führen, dass verurteilte Dopingsünder zivilrechtlich freigesprochen würden und dann von den Sportverbänden Schadensersatz verlangen könnten, so der DOSB-Generaldirektor.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de



Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: