Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Udo van Kampens Geburtstagsständchen für die Kanzlerin Peinlich, peinlich Stefan Brams

Bielefeld (ots) - Hanns Joachim Friedrichs hat in seiner langen Karriere als Journalist und Moderator der ARD-"Tagesthemen" einen zentralen Satz geprägt, der da lautet: "Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache." Sich stets an dieses Ideal zu halten, ist - zugegeben - nicht ganz leicht, denn auch wir Journalisten haben Gefühle, Meinungen, Sympathien und Antipathien, die wir nicht einfach abschalten können, wenn wir Nachrichten auswählen und formulieren. Richtig ist der Leitsatz für unsere tägliche Arbeit dennoch. Und weil er richtig ist, war Udo van Kampen, Leiter des ZDF-Studios in Brüssel, ein schlechter Journalist, als er bei Merkels nächtlicher Abschlusspressekonferenz nach dem Gipfel von Brüssel ein Geburtstagsständchen sang. Dieses Rangewanze an die Kanzlerin ist einfach nur peinlich. Das ZDF, bereits wegen gefälschter Rankings und zu großer Staatsnähe zu Recht am Pranger, hat einen schlechten Lauf.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: