Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Wieder Dioxin in Eiern entdeckt Lasten der Vergangenheit MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Es gab Zeiten, in denen verwendete die Industriegesellschaft die Chlorverbindungen mit dem Kurznamen PCB recht unbekümmert. Polychlorierte Biphenyle kamen in Kondensatoren, Neonlampen, Fugendichtmassen oder als Weich-macher in Farben zum Einsatz. Eine Last der Vergangenheit, die uns bis heute verfolgt seit dem PCB-Verbot 1989.Auf Umwegen gelangt der unter Krebsverdacht stehende Stoff immer wieder auch in den Nahrungskreislauf. Deshalb werden uns Meldungen wie jüngst aus dem Legehennenbetrieb im Kreis Minden-Lübbecke immer wieder erreichen. Dort wurden mit dioxinähnlichem PCB verunreinigte Eier entdeckt. Eine Eigenkontrolle im Betrieb brachte diesen Umstand ans Tageslicht. Das ist gut so. Denn in vorangegangenen Fällen gewannen Verbraucher den Eindruck, dass auf Behördenseite eine gewisse Rat- und Hilflosigkeit Platz griff, wenn ein solches Testergebnis irgendwo aufgetaucht war. Niedersachsen sperrte im Jahr 2011 rund 1.000 eierproduzierende Betriebe; verunreinigtes Futtermittel hatte seinerzeit die Lawine von Schließungen ausgelöst. Nicht immer, das hat ein Fall in Stemwede im Frühjahr 2012 gezeigt, sind die Ursachen der PCB-Belastung einwandfrei nachzuvollziehen. Gerade deshalb ist es im Interesse aller Seiten richtig, dass das Netz der Kontrolle systematisch auf die Produzentenebene verlagert wurde.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: