Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Petition gegen Leistungskürzungen bei Hartz IV Verständnis statt Verschärfung MIRIAM SCHARLIBBE

Bielefeld (ots) - Wer Geld vom Staat bekommt, soll Bewerbungen schreiben und Termine einhalten. Die Haltung der Bundesregierung, die eine Missachtung unter Strafe stellt, ist verständlich. Allerdings ist kein Langzeitarbeitsloser wie der andere. Manche schaffen es aus eigener Kraft nicht zurück auf den Arbeitsmarkt. Die Angst vor dem Gang zum Jobcenter ist irgendwann so groß, dass selbst die Mahnschreiben nicht mehr geöffnet werden. Diese Menschen brauchen keine Sanktionen, sie brauchen Verständnis. Das können ihnen die oft überarbeiteten Jobcenter-Mitarbeiter aber nur begrenzt geben. Weder eine rigorose Abschaffung der Sanktionen noch eine Verschärfung wird Langzeitarbeitslosen helfen. Wir brauchen eine Arbeitsmarktpolitik der Menschlichkeit, kein System der Angst. Auf Dauer können nur Investitionen in mehr Personal, längerfristig angesetzte Maßnahmen zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt und eine individuellere Beratung das Problem lösen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: