Neue Westfälische (Bielefeld): KMK beschließt endgültiges Aus für Schultrojaner Verzicht auf Schultrojaner

   | 

Bielefeld (ots) - Bielefeld. Der umstrittene Schultrojaner wird in Deutschland nicht eingeführt. Darauf haben sich nach Informationen der Neuen Westfälischen Zeitung Bielefeld (Freitagausgabe) die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Schulbuchverlage auf der am Donnerstag in Bonn tagenden KMK-Tagung verständigt. Mit dem Verband der Bildungsmedien verständigte sich die KMK über eine Ergänzung der 2014 auslaufenden Verträge. Danach dürfen Lehrer bis zu 10 Prozent eines Schulbuches digital kopieren oder als Kopie ausdrucken. Auch digital dürfen diese Kopien an Schüler weitergereicht werden. Der bisherige Überprüfungsmechanismus (Schultrojaner) entfällt. Die Vereinbarung kam zustande, weil die Länder die pauschale Vergütung an die Urheber deutlich erhöht haben. Damit verzichten die Verlage endgültig darauf, mittels einer Scansoftware oder durch die Einholung von Schulbestätigungen sicherzustellen, dass sich keine digitalisierten Unterrichtswerke auf Schul- oder privaten Rechnern der Lehrer befinden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de