Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar zum Thema Papst lockert Kondomverbot CARSTEN HEIL

Bielefeld (ots) - Noch ist das Buch nicht auf dem Markt, noch sind nur wenige Passagen der Äußerungen des Papstes bekannt. Dennoch ist es bemerkenswert, dass Papst Benedikt XVI. so offen davon spricht, dass Kondome "in Einzelfällen" verwendet werden könnten, um Aids zu verhindern. Bisher herrschte der Eindruck vor, die Spitze der Katholischen Kirche erkenne das HIV-Problem gar nicht. Der Papst öffnet sich der Wirklichkeit. Er geht einen ersten kleinen Schritt in die richtige Richtung zur Eindämmung der Seuche. Niemand sollte jedoch erwarten, dass sich nun die Sexualmoral der Kirche komplett ändere. Denn gleichzeitig betont Benedikt, dass der wahre Erfolg im Kampf gegen Aids in der "Vermenschlichung der Sexualität" liege. Übersetzt: Sexualität gehört in den Raum einer gelebten Partnerschaft, erfüllt sich im liebe- und verantwortungsvollen Umgang mit dem Du, nicht im triebgesteuerten Ich. Konsequenz in vielen Fällen: Verzicht und damit weniger Ausbreitung von Aids. Das ist der Idealzustand, für den die Kirche alles Recht, sogar die Pflicht hat zu werben. Aber fern der Wirklichkeit ist es nach wie vor.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: